| 00.00 Uhr

Dormagen
Sebastian Pufpaff gastiert erstmals in Dormagen

Dormagen. Der Kabarettist tritt am 4. März in der Aula des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums mit seinem neuen Programm auf.

Wer einen Namen wie Sebastian Pufpaff trägt, kann eigentlich schon kein bierernster Mensch sein. Der aus dem Fernsehen bekannte Comedian, der gelegentlich auch als "George Clooney des deutschen Kabaretts" bezeichnet wird, gastiert auf Initiative des städtischen Kulturbüros erstmals in Dormagen. Schon lange hatte Kulturamtsleiter Olaf Moll versucht, Pufpaff nach Dormagen zu holen. Nun hat es geklappt, ihn in die Reihe der Kabarettisten aufzunehmen, die regelmäßig in Dormagen zu Besuch sind.

Am Freitag, 4. März, ab 20 Uhr tritt er mit seinem aktuellen Soloprogramm "Auf Anfang" in der Aula des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums an der Haberlandstraße auf. Dabei setzt er auf scharfzüngige, intelligente Unterhaltungskunst, in der er sich unter anderem mit dem "Zeitalter des Digitalismus" auseinandersetzt und auch klare Kante gegen rechtspopulistische Scharfmacher von Pegida bis AfD zeigt.

Selbstironisch sagt Pufpaff über sich, er habe die seriöse Schiene ausprobiert, doch der Nachname sei stärker gewesen und habe ihn in die Welt des Humors entführt. Dafür sind ihm Kabarettfreunde dankbar. Sie mögen seine charmante und dennoch zupackende Art. Pufpaff hat inzwischen eine eigene Fernsehshow, die den Titel "Pufpaffs Happy Hour" trägt. Zudem ist er regelmäßiger Gast der "ZDF heute-Show" mit Moderator Oliver Welke, und er ist Kopf der ARD-Sendung "3. Stocks links. Die Kabarett-WG". Selbstbewusst bedient er sich der Mittel der Satire. Dabei lautet ein wichtiges Credo: "Der Schein regiert die Welt, ob als Zahlungsmittel oder Fassade."

Das Interesse an dem Kabarettisten ist auch in Dormagen groß. Mehr als 250 Karten hat das Kulturbüro bereits für das Gastspiel verkauft. Tickets zum Preis von 21 Euro gibt es in der City-Buchhandlung an Kölner Straße 58, im Café "seitenweise", Kölner Straße 145, und im Kulturbüro im Kulturhaus an der Langemarkstraße. An der Abendkasse wird die Eintrittskarte 24 Euro kosten. Das Kulturbüro nimmt Ticket-Bestellungen unter 02133 257-338 entgegen. Wer möchte, kann sein Ticket auch per E-Mail unter kulturbuero@stadt-dormagen.de bestellen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Sebastian Pufpaff gastiert erstmals in Dormagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.