| 00.00 Uhr

Dormagen
Segensbringer stiften vielerorts Freude - und werden eingeladen

Dormagen: Segensbringer stiften vielerorts Freude - und werden eingeladen
Das Hotel-Restaurant Höttche lud Sternsinger ein. FOTO: Wiesner-Broch
Dormagen. Besonders für die Patienten war es eine schöne Aufmunterung, doch auch beim medizinischen Personal, bei den Reinigungskräften und bei den Besuchern kam die Aktion gut an: Mehr als zwei Dutzend Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde St. Katharina in Hackenbroich gingen jetzt mit 14 älteren Begleitern über die Stationen und in die Krankenzimmer des Kreiskrankenhauses Dormagen, um ihre musikalischen Neujahrswünsche zu überbringen. Das berichtet Krankenhaussprecherin Susanne Niemöhlmann.

Es sei etwas Besonderes, als Sternsinger im Krankenhaus unterwegs zu sein, urteilte Katharina Keusgen, die zusammen mit anderen Mitgliedern der Messdienerleiterrunde seit Jahren die Sternsingeraktion der Hackenbroicher Pfarre organisiert. "Es ist schon toll, welcher Teamgeist sich da über die Tage der Sternsingeraktion hinweg entwickelt", sagte die 23-jährige Studentin.

Nach dem Gang durch die Klinik konnten sich die gekrönten Häupter und ihre Begleiter mit belegten Brötchen stärken, die fleißige Eltern vorbereitet hatten. Zum Abschluss feierte Krankenhausseelsorger Peter Mario Werner mit allen Beteiligten in der Krankenhauskapelle die Heilige Messe, musikalisch begleitet von einer Gruppe der Pfarre St. Katharina. Insgesamt waren in Hackenbroich in diesem Jahr 36 Mädchen und Jungen sowie 16 Jugendliche und junge Erwachsene an zweieinhalb Tagen als Sternsinger unterwegs. Sie sammelten mehr als 7200 Euro für benachteiligte Kinder.

Am vergangenen Samstag waren auch die Sternsinger aus der katholischen Gemeinde St. Maria vom Frieden in Dormagen-Nord aktiv. Für ihr Engagement gab es ein Dankeschön, das bereits zur Tradition geworden ist: Die Familie Pandzic aus dem Hotel-Restaurant Höttche lud die Sternsinger wie jedes Jahr dazu ein, sich bei einem leckeren Mittagessen in der Gaststätte aufzuwärmen, um dann gestärkt weiter sammeln zu können.

(ssc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Segensbringer stiften vielerorts Freude - und werden eingeladen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.