| 00.00 Uhr

Dormagen
Selbsthilfetag mit vielen Infos und Gesundheitscheck

Dormagen. 30 Gruppierungen sind auf dem Rathausplatz dabei.

Mit zahlreichen Gesundheitstests und Beratungsangeboten lockt der Selbsthilfetag am Samstag, 5. September, von 10 bis 17 Uhr auf den Rathausplatz. Von der Lungenfunktionsprüfung über Blutzuckermessungen bis zum Hörtest können sich die Besucher unentgeltlich checken lassen. Mehr als 30 Organisationen und Einrichtungen informieren über Hilfemöglichkeiten bei Erkrankungen. Das Spektrum reicht von Asthma bis zu Osteoporose und von Demenz über Diabetes oder Essstörungen bis hin zu Krebserkrankungen. Dazu gibt es ein Live-Musik-Programm.

"Wir freuen uns, dass wir diese Veranstaltung schon zum dritten Mal in unserer Stadt ausrichten können", sagt Klaus Popp von der Arbeitsgemeinschaft der Dormagener Selbsthilfegruppen. Sie feiert mit dem Selbsthilfetag zugleich einen runden Geburtstag: Seit 20 Jahren besteht der Zusammenschluss von 17 Selbsthilfegruppen in der Kontaktstelle an der Knechtstedener Straße 42 in Horrem. Prominente Glückwünsche gibt es von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: Er wird den Selbsthilfetag um 11 Uhr mit Bürgermeister Erik Lierenfeld und dem Schirmherrn Lutz Kaiser (pronova BKK) eröffnen. "Die Selbsthilfegruppen leisten einen sehr wichtigen Beitrag in unserem Gesundheitswesen. Deshalb ist es gut, wenn sie sich einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und so hoffentlich noch weitere ehrenamtlich Mitwirkende gewinnen", erklärt Mitorganisatorin Renate Gähl vom Kreisgesundheitsamt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Selbsthilfetag mit vielen Infos und Gesundheitscheck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.