| 00.00 Uhr

Dormagen
Sieben Bäume müssen demnächst gefällt werden

Dormagen. Weil sie nicht mehr standsicher sind, müssen in der nächsten Zeit mehrere Bäume im Stadtgebiet gefällt werden. Wie die Stadt Dormagen gestern erklärte, handelt es sich dabei um insgesamt sieben Bäume: vier Robinien auf der Pfauenstraße und eine Kastanie auf der Hauptstraße in Delhoven sowie zwei Ahornbäume auf dem Lupinenweg in Rheinfeld.

Die Gesundheit des Baumbestandes in Dormagen bereitet Jens Röpert, dem Verantwortlichen bei den Technischen Betrieben Dormagen (TBD), immer mehr Sorgen. "Wir merken, dass der Klimawandel seine Spuren hinterlässt und unsere heimischen Bäume damit immer weniger klar kommen", erklärt Röpert. Die Ursachen für die mangelnde Standsicherheit sind oft von Spaziergängern und Anwohnern nicht zu erkennen, wie der TBD-Baum-Experte erläutert: "Oft sorgen Pilze oder von außen nicht zu sehende Stammfäule für eine mangelnde Standfestigkeit." Ist ein solcher Befund einmal festgestellt, muss die Stadt aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht eingreifen: "Dann müssen wir leider den Baum fällen, bevor er unkontrolliert umfällt und Personen oder Sachwerte zu Schaden kommen", so Röpert.

Und so müssen die TBD bei Baumpflegearbeiten in den kommenden Wochen erneut Bäume aus dem Verkehrsraum entfernen. Die Pflegearbeiten, die über die Fällung der sieben Bäume hinausgehen, finden demnächst auf der Aldenhovenstraße in Zons entlang der Fahrradstraße, auf der Haberlandstraße gegenüber vom Neubaugebiet "Malerviertel" und auf der Pfauenstraße in Delhoven statt.

Für Jens Röpert ist "jeder Baum, der gefällt wird, einer zu viel". Doch Ersatz ist geplant, wie der Baum-Experte ausführt: "Wir versuchen natürlich, jeden Baum wieder zu ersetzen und verwenden dafür widerstandsfähigere Bäume wie die Hopfenbuche oder Sorten wie die Blumen- oder Grünesche."

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Sieben Bäume müssen demnächst gefällt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.