| 00.00 Uhr

Dormagen
Skurriler Krimi-Spaß mit Lach-Garantie im Kammertheater

Dormagen: Skurriler Krimi-Spaß mit Lach-Garantie im Kammertheater
Mordsspaß: Sabine Misiorny, Tom Müller, Lars Lienen, Heidi Ruetz. FOTO: KT
Dormagen. Schon der Titel der Krimikomödie weist auf die spaßige Spannung hin, die die Zuschauer im Kammertheater erleben: "Gärtner sterben stets im Herbst" feierte am Freitagabend seine umjubelte Premiere im umgebauten Kino am Niederfeld. Wie versprochen, gab es eine mörderisch gute Mischung aus schwarzem Humor à la Miss Marple und Loriot-würdigen Dialogen: Ein skurriler Krimi-Spaß mit Lach-Garantie. Neben herrlicher Situationskomik, Wortwitz und Klamauk lebt die Komödie vor allem von der lustvollen Anspannung, dass das sehr makabre Geheimnis der adligen Gutsherren wortwörtlich ans Tageslicht gezerrt werden könnte - haben Lord und Lady doch die Angewohnheit, ihren Gärtnern im Herbst einen endgültigen "Sozialplan" zu verordnen. Das Versprechen der Parkbesitzer, "Nein, wir sind sozial eingestellt und kündigen nicht", beruhigt das Publikum nicht lange - schnell wird klar, dass die sechs letzten Gärtner allesamt ermordet wurden und nun unter der Rabatte vergraben liegen... Da bekommt die Suche nach einem neuen Gartengehilfen eine ganz andere Note. Von Carina Wernig

Dass die beiden Theatermacher Sabine Misiorny und Tom Müller in ihrem Kammertheater an der Ostpreußenallee immer für gute Unterhaltung sorgen, hat sich inzwischen herumgesprochen, so sind alle acht Oktober-Termine der neuen Komödie ausverkauft. Kein Wunder, bieten die Story und die Darsteller doch auch erstklassige Unterhaltung: Wenn Lady Elisabeth vorwurfsvoll den Namen ihres adligen Gatten "Timothy, Timothy" ausruft und dabei übertrieben-affektiert die Augenbrauen hebt, dann ist Sabine Misiorny in ihrem Element - und die Zuschauer lachen. Auch Tom Müller überzeugt in seiner Rolle als englischer Lord mit Schrecksekunden bei unliebsamen Fragen. Einziger Ausweg: "Erst mal einen Whisky!" So kippt er eine nicht enden wollende Anzahl an - hoffentlich doch nicht alkoholischen - Getränken in sich hinein. Unterstützt werden die Betreiber des Kammertheaters von der Dormagenerin Heidi Ruetz, die bereits in anderen Produktionen überzeugte, als mörderische Großtante Minnie, und Lars Lienen, Schauspiel-Kollege aus Erkrath als Gärtner Jonathan.

Es gibt bereits Karten für zehn Vorstellungen ab 9. März 2018. Infos und Tickets unter www.kammertheater-dormagen.de.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Skurriler Krimi-Spaß mit Lach-Garantie im Kammertheater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.