| 00.00 Uhr

Dormagen
Sparkurs beendet: Stadt lädt Bürger zum Neujahrsempfang ein

Dormagen. Bei hochsommerlichen Temperaturen erklärte Bürgermeister Erik Lierenfeld im August dieses Jahres den Gästen im Klosterhof Knechtsteden, dass sie (eigentlich) gerade beim Neujahresempfang der Stadt seien. Der ungewöhnliche Termin lag daran, dass der traditionelle Neujahrsempfang Anfang des Jahres aus Kostengründen der Haushaltssperre zum Opfer gefallen war.

Daraus wurde später die Idee geboren, ihn mit dem Ehrenamtsfest und einem Sommerempfang zu kombinieren. Am Sonntag, 24. Januar, ist wieder fast alles beim Alten: Erik Lierenfeld lädt an diesem Tag zum traditionellen Neujahrsempfang ins Festzelt am Bruderschaftsweg in Gohr ein. Neu ist nun, dass es Jahr für Jahr wechselnde Orte geben wird. "Wir beginnen bewusst mit einem kleinen Stadtteil", erklärte Lierenfeld. In Gohr nutzt die Verwaltung das für die Karnevalssitzungen der KG Gohrer und Broicher Turfgrafen aufgebaute Festzelt. "Die Zusammenarbeit mit den Vereinen soll weiter gestärkt werden", sagt er.

Der neue-alte Neujahrsempfang kostet die Stadt maximal 2000 Euro. So hoch ist der Ansatz im Haushalt, der um zehn Prozent in dem Bereich Repräsentationstitel gekürzt wurde, wie Erster Beigeordneter Robert Krumbein erklärt. Der Ansatz bewegt sich auf Höhe früherer Neujahrsempfänge. Die Veranstaltung muss und wird daher von etlichen Sponsoren unterstützt, wie dem Heimat- und Geschichtsverein Gohr und Broich, den Firmen coma media und Taxi Hillmann sowie dem Energieunternehmen evd und der SVGD, "die in unterschiedlichster Weise auch mit Sachleistungen den Empfang unterstützen", so Krumbein. Er weist darauf hin, "dass wir mit dem neuen Konzept der Neujahrsempfänge in den Stadtteilen auch eine Erweiterung des Teilnehmerkreises um ,normale Bürger' erreichen". Wie die Gohrer die Chance nutzen können, um am Empfang dabei sein zu können, verrät die Stadt Anfang des Jahres.

Traditionell zum Jahresanfang und ebenso wie gewohnt in der Pfarrscheune Zons an der Hubertusstraße bittet der Ortsverband der CDU zum Neujahrsempfang. Am Samstag, 9. Januar, dreht sich ab 18 Uhr dort vieles um aktuelle Themen, von den Flüchtlingen bis zur Deichsanierung.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Sparkurs beendet: Stadt lädt Bürger zum Neujahrsempfang ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.