| 00.00 Uhr

Dormagen
Spielhallen-Räuber bedrohen Angestellte mit einem Beil

Dormagen: Spielhallen-Räuber bedrohen Angestellte mit einem Beil
Diese Spielhalle "Am Kappesberg" wurde gestern überfallen. FOTO: kds
Dormagen. Bislang unbekannte Täter haben gestern Vormittag in der Dormagener Innenstadt eine Spielhalle überfallen. Nach Angaben der Polizei hatten gegen 11.20 Uhr zwei vermummte Männer das Casino an der Straße "Am Kappesberg" betreten. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich auch Gäste in der Spielhalle. Die Eindringlinge bedrohten eine Angestellte mit einem Beil und forderten die Herausgabe von Bargeld. Ihre Beute steckten sie dann in eine gelbe Plastiktüte. Anschließend flüchteten sie über einen Fußweg der Bundesstraße 9 ungefähr in Richtung Rheinfeld, teilt die Polizei mit.

Die Täter werden folgendermaßen beschrieben: Einer der beiden Männer war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, hatte eine normale Statur und trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe. Sein Komplize war größer und ähnlich bekleidet. Eine Fahndung nach dem Duo durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Die Fahnder bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben oder Hinweise auf die Identität der Männer geben können, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Spielhallen-Räuber bedrohen Angestellte mit einem Beil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.