| 00.00 Uhr

Dormagen
SSV Delrath kritisiert Informationsfluss der Stadt

Dormagen. Mit großem Interesse haben die Vereinsverantwortlichen des SSV Delrath die Ankündigung aus dem Rathaus registriert, dass die defekte Heizungsanlage schnellstmöglich erneuert werden soll. "Wir begrüßen es", sagt Vorsitzender Olaf Temp, "wenn es eine vernünftige und für die Stadt Dormagen kostengünstige Lösung gibt. Allerdings erwarten wir auch eine schnellere Abwicklung und vernünftige zeitnahe Informationen an den Verein."

Daran hat es aus Sicht des Vereins zuletzt gehapert. "Was uns im Verein ärgert ist die mangelnde Information durch die Stadt, zudem irritieren die unterschiedlichen Aussagen vom Sportservice und des Pressesprechers Harald Schlimgen", so Temp. "Am 18. Mai erhielt ich auf Nachfrage beim Sportservice, dass die Ausschreibung in zwei Tagen endet und dann der Auftrag vergeben wird. Auch war von einem Contracting die Rede. Gegenüber der NGZ spricht Schlimgen jetzt, also zwei Monate später, immer noch von einer Preiseinholung und Auftragsvergabe, während der Sportservice am 12. Juli von ,andauernden Verhandlungen' mit einem Contracting Partner spricht", so der SSV-Vorsitzende.

Die Zentrumsfraktion hatte in der vergangenen Woche die rasche Behebung der Probleme auf dem Delrather Sportplatz gefordert. Dort waren die Reparaturversuche der Heizung gescheitert, ein Duschcontainer steht als Provisorium.

Die Stadt betont die Notwendigkeit einer raschen Lösung. Stadtsprecher sagte zuletzt gegenüber unserer Redaktion, dass die Duschcontainer nur ein notdürftiger Ersatz seien. Bezüglich der Heizung werde jetzt die Vergabe vorgenommen.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: SSV Delrath kritisiert Informationsfluss der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.