| 00.00 Uhr

Dormagen
Stadt Dormagen sucht einen neuen Wirtschaftsförderer

Dormagen: Stadt Dormagen sucht einen neuen Wirtschaftsförderer
FOTO: Berns Lothar
Dormagen. Eine Findungskommission aus Bürgermeister, Kämmerin und Mitglieder von Ratsfraktionen hat sich anderthalb Tage lang zwölf Bewerber für den Posten des Geschäftsführers der neu zu gründenden Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft angeschaut. "Die Vorstellungsgespräche laufen gut, das ist sehr erfolgversprechend", sagte Bürgermeister Erik Lierenfeld auf Anfrage unserer Redaktion. Mehr als die Zahl der zwölf Kandidaten wollte er nicht verraten. Denn noch ist nicht beschlossen, wer nicht nur der Nachfolger der Ende Juli in den Ruhestand verabschiedeten Wirtschaftsförderin Gabriele Böse wird, sondern auch die neue GmbH mit aufbauen wird. Von Carina Wernig

Die Zahl der Bewerbungen auf diese neue Stelle war mit 80 Kandidaten sehr hoch. "Das zeigt, dass viele Bewerber nach Dormagen wollen", sagte Lierenfeld über die Anzahl, der "von Berlin bis Dormagen" reichenden Bewerber.

Auch Vertreter der Fraktionen zeigen sich zuversichtlich, dass ein guter Kandidat dem Stadtrat vorgestellt werden kann. Wie Kai Weber, CDU-Fraktionsvorsitzender, sagte, hatte die Verwaltung "eine gute Vorauswahl" getroffen, so dass nicht alle 80 Kandidaten begutachtet werden mussten. Unter den zwölf "Auserwählten" sollen nach Informationen der Redaktion auch Frauen gewesen sein. Das bestätigte Kai Weber nicht, nur so viel: "Wir haben in den Gesprächen viele gute Bewerber gesehen, davon sind drei besonders geeignet." Auch Andreas Behncke, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender, gibt auf Nachfrage ein gutes Feedback: "Da waren sehr gute Kandidaten dabei."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Stadt Dormagen sucht einen neuen Wirtschaftsförderer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.