| 00.00 Uhr

Dormagen
Stadt ist für Kastration von Katzen nicht mehr zuständig

Dormagen: Stadt ist für Kastration von Katzen nicht mehr zuständig
Dormagen. Ende November erst hatte der Dormagener Hauptausschuss mehrheitlich die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilaufende Katzen beschlossen und war damit einem Antrag des örtlichen Tierschutzvereins gefolgt.

Doch dieser Beschluss ist inzwischen praktisch überflüssig geworden, berichtete Stadtkämmerin Tanja Gaspers gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Denn nach einer Änderung des Tierschutzgesetzes sind die Städte und Gemeinden gar nicht mehr für die Freigängerkatzen zuständig, sondern die jeweiligen Kreise.

Schon bei der Diskussion im vergangenen Herbst hatte die Stadt Bedenken angemeldet, weil sich seinerzeit bereits abzeichnete, dass das Tierschutzgesetz in puncto Zuständigkeiten überarbeitet werden würde. Im Einzelfall wird die Stadt den Kreis aber vermutlich unterstützen und gegebenenfalls Amtshilfe leisten. "Aber wir werden keine gezielten Kontrollen organisieren", sagte Gaspers. Ohnehin seien bei der Stadt Dormagen zuletzt keine Hinweise auf nicht-kastrierte Freigängerkatzen eingegangen.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Stadt ist für Kastration von Katzen nicht mehr zuständig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.