| 00.00 Uhr

Dormagen
Stadt vergibt Bürgerkarten für Neujahrsempfang

Dormagen. Eine Premiere werden die Gäste des städtischen Neujahrsempfangs am Sonntag, 24. Januar, erleben: Zum ersten Mal findet dieses gesellschaftliche Ereignis nicht wie zuletzt gewohnt in der Schulaula des Norbert-Gymnasiums oder des BVA, sondern in Gohr statt. "Wir wollen mit dem Empfang künftig auch in die einzelnen Stadtteile gehen, um so die Kontakte zu den Bürgern und Vereinen zu stärken", kündigt Bürgermeister Erik Lierenfeld an. Diesem Zweck dient auch eine zweite Neuerung: An Menschen aus Gohr und Broich, die bei dem Empfang gern einmal mit dabei sein möchten, vergibt die Stadt diesmal 25 Bürgerkarten. Interessenten können sich ab Montag, 11. Januar, 9 Uhr, telefonisch unter 02133 257-202 bei Petra Pethke im Referat Öffentlichkeitsarbeit melden. Die ersten Anrufer erhalten die Einladungen. Pro Interessent werden maximal zwei Karten vergeben.

Möglich wird der Neujahrsempfang in Gohr dadurch, dass die Karnevalsgesellschaft Turfgrafen bereits am 24. Januar ihr Festzelt am Bruderschaftsweg aufgebaut hat. Ansonsten wäre im Hügeldorf mit Ausnahme der Kirche kein Raum vorhanden, der die rund 500 Gäste beherbergen könnte.

An der Organisation des Empfangs beteiligen sich auch der Heimat- und Geschichtsverein Gohr und Broich sowie die Sportler des SuS DJK 1930 Gohr. Beginn ist um 11 Uhr. Die Stadt gibt für Gäste, die mit dem Auto zum Neujahrsempfang kommen wollen, einen wichtigen Hinweis: Da im Umfeld des Bruderschaftsweges keine ausreichenden Parkplätze vorhanden sind, richtet die Stadt mit Unterstützung durch die SVGD und Taxi Hillmann einen Shuttleservice vom Broicher Festplatz aus ein.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Stadt vergibt Bürgerkarten für Neujahrsempfang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.