| 00.00 Uhr

Dormagen
Stadt verschärft Kontrollen an Rheinfelder Unterkunft

Dormagen. Einige erste Maßnahmen, so heißt es in der Unterlage zur nächsten Sitzung des Hauptausschusses am kommenden Donnerstag, habe die Verwaltung bereits umgesetzt. Es geht um die städtische Unterkünfte in Rheinfeld, vor allem die an der Piwipper Straße 6, in der aktuell 14 Obdachlose und zwölf Flüchtlinge (Stand 11. Oktober) leben. Dort hatten sich Anwohner massiv über Lärmbelästigungen beschwert und dazu auch eine Unterschriftenliste an die Verwaltung übergeben.

Die CDU-Fraktion handelte zügig und verfasste einen Antrag. Darin fragte sie unter anderem nach der Entwicklung in den Unterkünften sowie nach den Einsätzen von Polizei und Ordnungsamt. So heißt es in der Sitzungsvorlage, dass den Bewohnern Ende September eine neue Hausordnung übergeben worden sei. Alkohol außerhalb des Hauses ist nun verboten, ebenso Besucher. Drei auswärtigen Personen sei nach Inkrafttreten bereits ein Platzverweis erteilt worden. Weiter führt die Verwaltung aus, dass das Ordnungsamt nun verstärkt Streife fahre und der mobile Streifendienst der Security nachts ebenfalls mehrere Kontrollen mache. Auch die Hausmeister und Sozialarbeiter zeigten verstärkte Präsenz vor Ort und versuchten immer wieder, mit persönlichen Gesprächen auf die Bewohner einzuwirken. Nochmals betont die Verwaltung in den Ausschuss-Unterlagen, dass sie kurzfristig versuche, für die Obdachlosen eine anderen Unterkunft im Stadtgebiet, möglichst in Ortsrandlage, wo keine Nachbarn gestört werden können, zu finden. Das hatte Robert Krumbein, Erster Beigeordneter, bereits vor fünf Wochen gegenüber unserer Redaktion geäußert. Auch der Fraktionsvorsitzende der CDU, Kai Weber, hatte zum Problem "Piwipper Straße" deutliche Worte gefunden: "Wir wollen, dass die Unterkunft an der Piwipper Straße abgerissen wird", hatte er gesagt.

Am Donnerstag wird auch Michael Meyer, Leiter der Polizeiwache Dormagen, in der Sitzung als Sachverständiger über Polizeieinsätze an der Piwipper Straße berichten.

(goe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Stadt verschärft Kontrollen an Rheinfelder Unterkunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.