| 00.00 Uhr

Dormagen
Stadtwette zum City-Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmärkte 2017 im Rhein-Kreis Neuss
Weihnachtsmärkte 2017 im Rhein-Kreis Neuss
Dormagen. Der Veranstalter rechnet mit zehn Holzbuden, die auch von Vereinen betrieben werden. Das Bühnenprogramm wird vorwiegend mit lokalen Künstlern bestritten. Ein Höhepunkt: die Stadtwette der City-Offensive. Von Klaus D. Schumilas

Vier Tage kürzer als im vergangenen Jahr, aber schon Start vor dem 1. Advent: Der Dormagener Weihnachtsmarkt in der Innenstadt will den Besuchern in den vorweihnachtlichen Wochen ein buntes Programm bieten und ihnen einen möglichst entspannten Aufenthalt bescheren. Der Auftakt ist am Dienstag, 28. November, geschlossen wird der Markt am 22. Dezember. "Bis zum 22. Dezember werden dann die Buden jeden Tag von 12 bis 20 Uhr geöffnet haben", sagt Heinz Reusrath von der RTR Event GbR, die im dritten Jahr den Weihnachtsmarkt organisiert. Offiziell eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Samstag, 2. Dezember, um 12.30 Uhr durch Bürgermeister Erik Lierenfeld. Vorher schmücken Dormagener Kinder die Weihnachtsbäume auf dem Rathausplatz.

Der Veranstalter hat Anbieter gewonnen, die in dieser Zeit etwa zehn Holzhäuser aufstellen. Mehr ist schwierig, sagt Mit-Organisatorin Silke Fasse: "Vereine sind verständlicherweise personell nicht in der Lage, die ganze Woche hindurch eine Hütte zu öffnen, und für Profis lohnt es sich finanziell nicht." Weil der vierte Advent auf Heiligabend fällt und dem Veranstalter somit ein Wochenende fehlt, wird an einem Dienstag (28.) eröffnet. "Vorher wollten wir nicht, um den Stürzelbergern nichts ins Gehege zu kommen."

Kinder können auch in diesem Jahr am Weihnachtsbaum vor dem Historischen Rathaus ihre Wunschzettel anhängen und darauf hoffen, dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen. FOTO: Anja Tinter

Zum Weihnachtstreff in der City präsentiert die RTR Event an jedem Wochenende ein attraktives Bühnenprogramm, vorwiegend mit heimischen Künstlern. So werden am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, u.a. die Bergpiraten, die Fetzer und Mundgerecht aus Gohr für Stimmung sorgen. An diesem verkaufsoffenen Sonntag wird der Weihnachtsmarkt durch zusätzliche Angebote der Händlergemeinschaft City-Offensive Dormagen (CiDo) erweitert. Ein Wochenende darauf (9./10. Dezember) sind unter anderem "ne Spetzboov", die Tanzfabrik mit einer Eisprinzessin und der Sängerin Anjay zu sehen. Besonders ist der 16. Dezember, wenn um 17.15 Uhr Björn Heuser zum Mitsingen einlädt.

Einzigartig in weitem Umkreis ist der Kinderkunst-Adventskalender am Historischen Rathaus. In den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsschulen wird fleißig gemalt, um das Wahrzeichen der Stadt mit 24 stimmungsvollen Bildern zu verschönern. Der Lions-Club hängt Wunschzettel von Kindern aus weniger wohlhabenden Familien im Weihnachtsbaum vor dem Rathaus auf. Im Innern des Gebäudes findet an den ersten beiden Adventwochenenden der beliebte Indoor-Weihnachtsmarkt statt, am dritten Advent startet hier die Initiative "Kulturbunt" einen Adventsbasar mit künstlerischen Aufführungen.

Freuen können sich die kleinen Besucher auf eine große Hüpfburg in Form einer Weihnachtshütte, auf der jeden Tag kostenlos herumgetollt werden kann. An jedem Wochenende schüttelt um 17 Uhr Frau Holle auf dem Rathausbalkon ihre Wäsche aus und lässt süße Leckereien herab regnen. In den letzten beiden Wochen sind noch e Hütten frei. Interessenten melden sich bei Silke Fasse unter 0160 95098929. Für Vereine ist die Nutzung kostenlos.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadtwette zum City-Weihnachtsmarkt 2017 in Dormagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.