| 00.00 Uhr

Dormagen
Startklar für die Mai-Nacht

Dormagen: Startklar für die Mai-Nacht
Julian Kusch ist gut gerüstet für das Maibaumsetzen. Der 19-Jährige hat den Birkenast schon besorgt und auch das dazu gehörige bunte Krepppapier. Heute Nacht wird er zur Wohnung seiner Freundin ziehen. FOTO: V. Kaschade
Dormagen. Das Maibaum-Setzen ist ein alter Brauch. Junge Männer zeigen ihren Freundinnen so ihre Liebe. Aber einfach einen Baum fällen - das geht nicht. Von Valeria Kaschade

Umgeben von feinen Holzsplittern liegt die Säge neben der Getränkedose im Gras. Leuchtendes Krepppapier in rot, blau, orange, pink und grün wird an den Ast gebunden. Ein stolzes Lächeln huscht über das Gesicht des jungen Mannes. Der Maibaum ist fertig, pünktlich zu Tanz in den Mai. Julian Kusch (19) wird heute Nacht mit seinem Maibaum von Stürzelberg nach Worringen ziehen, um seine Liebste zu überraschen. Warum er das für seine Freundin tut, ist für Kusch, Abiturient des BvA-Gymnasiums 2014, keine Frage. "Es ist etwas Selbstgemachtes und kommt von Herzen. Sie freut sich darüber", sagt er, "und wir alle wissen: Die allermeisten Frauen lieben so etwas".

Der Anbruch der warmen Jahreszeit wird heute Nacht gefeiert und viele junge Männer stellen ihrer Angebeteten zum 1. Mai eine mit Krepppapier geschmückte Birke in den Vorgarten. Die Mai-Birke ist Symbol des Frühlings und ist ein Zeichen für Liebe und Zuneigung. Ein aus dem 17. Jahrhundert stammender Brauch, der sich tatsächlich bis heute durchgesetzt hat.

Schöne Maibräuche in Europa FOTO: ddp

Julians Freundin Isabel (19) ist jedenfalls begeistert vom Maibaum- Stellen. "Ich kann mich noch an den ersten Maibaum von ihm erinnern. Ich habe gar nicht damit gerechnet und mich total gefreut. Es ist eine sehr schöne Geste", sagt sie schwärmerisch.

Der Revierförster der Stadt Dormagen, Theo Peters, kennt auch die Schattenseiten dieses vermeintlich harmlosen und romantischen Brauchs. "In der Nacht vom 30. April bis zum 1. Mai werden tatsächlich mehr Birken aus dem Wald gestohlen. Es ist rechtlich gesehen verboten einen Baum aus dem Wald zu schlagen. Wer erwischt wird, muss mit einer Anzeige wegen Diebstahl rechnen", erklärt Peters. "Ein Diebstahl lohnt sich nicht", betont er. "Wir bieten ab dem 29. und 30. April junge, frisch geschlagene Birken oder solche zum Selbstschlagen an." Selbst das Fällen der Bäume im eigenen Garten ist kritisch. Julian Kusch hat sich richtig verhalten. Bis zu einem Baumumfang von 60 Zentimetern dürfen Bäume im eigenen Garten gefällt werden. Wird diese Grenze überschritten, verstößt man gegen das Bundesnaturschutzgesetzes.

Tanz in den Mai 2015: Hier wird in Neuss gefeiert

Versicherungskaufmann Sven Sterzenbach (21), ehemaliger Schüler des Leibniz-Gymnasiums, sieht in dem Maibaum-Schlagen eine Tradition, die er gerne gemeinsam in seiner Freundestruppe erlebt. "Während unsere Freundinnen Party machen, ziehe ich mit meinen besten Freunden, Musik, ein paar Dosen Bier und guter Laune los. Das gemeinsame Maibaum-Schlagen ist immer total lustig und für uns Jungs ein echtes Abenteuer. "

Wer seiner Freundin jedoch ganz bequem eine Freude bereiten möchte, kann sich einen Maibaum mit einem Lieferservice auch nach Hause bestellen lassen, obwohl die Romantik dabei etwas zu wünschen übrig lässt. Aber die Liebste muss es ja nicht unbedingt wissen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Startklar für die Mai-Nacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.