| 00.00 Uhr

Dormagen
Steueramt erfasst Hunde im gesamten Stadtgebiet

Dormagen. Im Auftrag des städtischen Steueramts besuchen Mitarbeiter einer privaten Firma ab dem 13. September alle Haushalte im Stadtgebiet. Sie nehmen dort eine Hundebestandsaufnahme vor. "Immer wieder müssen wir feststellen, dass nicht alle Hundehalter der Pflicht zur Anmeldung ihrer Tiere nachkommen. Aus Gründen der Steuergerechtigkeit und im Interesse aller ehrlichen Steuerzahler haben wir uns daher zu den Kontrollen entschlossen", sagt Stadtkämmerin Tanja Gaspers.

Mit der Erfassung wurde die Firma Springer Kommunale Dienste aus Düren beauftragt. Die Mitarbeiter sind wochentags von 10 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr unterwegs. Sie tragen einen Ausweis der Stadt sichtbar an ihrer Kleidung. Für die Bestandsaufnahme werden die Wohnungen nicht betreten. "Sollte jemand Zutritt verlangen, handelt es sich nicht um von uns beauftragte Mitarbeiter", betont Gaspers. Die Überprüfung aller 27.500 Haushalte wird voraussichtlich bis Mitte Dezember dauern.

Falls bei den Kontrollen nicht gemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die Halter mit rückwirkenden Steuerzahlungen und Geldbußen je nach Einzelfall und Höhe der hinterzogenen Steuer bis zu 10.000 Euro rechnen. In Dormagen beträgt die jährliche Steuer für einen Hund 96 Euro. Werden zwei Hunde gehalten, sind für jeden Hund 111 Euro zu zahlen. Bei drei und mehr gehaltenen Hunden erhöht sich der Betrag auf 123 Euro pro Tier. "Wer seinen Hund bisher nicht angemeldet hat, erhält vor dem Beginn der Überprüfung die Gelegenheit, dies noch kurzfristig nachzuholen", so Gaspers. Anmeldungen nimmt das Steueramt unter 02133 257-470 entgegen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Steueramt erfasst Hunde im gesamten Stadtgebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.