| 00.00 Uhr

Dormagen
Straßen NRW saniert Radweg am Knechtstedener Wald

Dormagen. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW beginnt in den Osterferien am kommenden Montag, 21. März, mit den umfangreichen Radwegsanierungsmaßnahmen zwischen Knechtstedener Wald und Delhoven. Die Arbeiten sollen insgesamt ungefähr zwei Monate lang dauern. Entsprechend dem Sanierungskonzept wird die Decke saniert oder eine grundhafte Erneuerung einschließlich Austausch bzw. Verstärkung der Tragschicht vorgenommen.

Die erste Bauphase betrifft den nördlich der L 280 verlaufenden Radweg von der Straße Im Mühlenend in Delhoven bis zum Abzweig der L 36/Kloster Knechtsteden, wobei der Radweg sowohl im Ort, als auch im weiteren Verlauf bis zur Einmündung der L 36/Kloster voll ausgebaut wird. Die Arbeiten in diesen Abschnitten wurden bewusst in die Osterferien gelegt, um den Schüler-Radverkehr aus und in Richtung Dormagen so wenig wie möglich einzuschränken. Die zweite Bauphase umfasst - aus Anstel kommend - den Abschnitt Knechtstedener Wald bis Klosterabzweig der L 36. Der an der südlichen Seite der Klosterstraße liegende Radweg wird im Vollausbau saniert.

Die dritte Bauphase betrifft den Bereich vom Abzweig Kloster Knechtsteden bis zum Chrysanthemenweg in Delhoven auf der südlichen Seite der L 280, auch hier wird der Radweg voll ausgebaut. Die vierte Bauphase widmet sich dem Bereich zwischen Chrysanthemenweg und Hauptstraße. Dort werden aber nur sechs Schadstellen beseitigt. Der Radverkehr wird in der dritten und vierten Bauphase auf den gegenüberliegenden Radweg geführt. Zur Ausführung der Asphaltarbeiten muss der Kfz-Verkehr per Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt werden, teilt der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Straßen NRW saniert Radweg am Knechtstedener Wald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.