| 00.00 Uhr

Dormagen
Stürzelberger Königin aus Gierath wird mit Klompen geehrt

Dormagen. Die Stürzelberger feierten ein harmonisches und fröhliches 148. Schützenfest, das gestern Abend mit dem großen Krönungsball zu Ende ging: "Es ist super gut gelaufen, auch das Wetter hat optimal mitgespielt", sagte Brudermeister Harald Lenden bereits am Montagabend äußerst zufrieden. Mit dem Adjutanten des Regimentsmajors Markus Schmitz und seiner Frau Sandra hat die St.-Aloysius-Schützenbruderschaft Stürzelberg ein würdiges Königspaar und Nachfolger von Heinz III. und Angelika Hellingrath gefunden.

Für die aus Gierath stammende Schützenkönigin Angelika hatte sich der Königszug "Glücksritter" etwas Besonderes ausgedacht, das an die Klompenzüge ihrer Heimat erinnern sollte: Am Samstagabend stoppte der Fackelzug auf dem Weg zum Zelt an der Feuerwehr, wo die Königszug-Kameraden - und auch König Heinz Hellingrath - ihre Schuhe gegen Holzklompen tauschten. "Das war eine tolle Überraschung", sagte Königin Angelika erfreut - auch ihr Mann Heinz hatte Spaß an den Klompen. Im Zelt führten sie dann noch einen kleinen, aber lautstarken Tanz auf - am Sonntag gab es gleich sieben Ehrentänze für den mit 14 Königspaaren besetzten Hofstaat. "Ein tolles Königspaar", lobte Ehrengeneral Adi Gassan das scheidende Königspaar. "Es war ein unglaublich tolles Jahr mit vielen schönen Begegnungen, das Königsein kann ich jedem nur empfehlen", schwärmte Heinz III., dessen Zugkameraden, vor allem Standartenträger Jörg Rakow, engagiert mitgezogen haben.

Wichtig war Brudermeister Lenden vor allem die Ehrung von Prälat Erich Läufer aus Leverkusen-Manfort, der seit 23 Jahren Ehrenpräses der Bruderschaft ist: "Wir haben ihn mit der Bronzestatue des heiligen Aloysius geehrt, die wir erst zum fünften Mal verliehen haben", sagte Lenden.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Stürzelberger Königin aus Gierath wird mit Klompen geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.