| 00.00 Uhr

Dormagen
Stürzelberger umjubeln Königspaar

Dormagen. Torsten und Diana Töller stehen im Mittelpunkt des Schützenfestes im Rheinort. Zeltsammlung ist für Flüchtlinge in Dormagen bestimmt. Von Carina Wernig

Mit großer Leidenschaft, viel Herz und ansteckender Fröhlichkeit feiern Torsten und Diana Töller ihr Königsjahr - und die Stürzelberger jubeln ihnen zu. Bevor heute ab 16.30 Uhr der neue König ermittelt wird, standen Torsten I. und Diana im Mittelpunkt des 147. Schützenfestes der St.-Aloysius-Bruderschaft. "Es war bisher einfach toll, die Stimmung ist unbeschreiblich schön", sagte der König.

Auch Oberst Stephan Manitz war mit dem Fackelzug mit zwei Wagen ("Rhing Boschte" zum Abschied von Hubertusmajor Ralf Meyer und "Murrejonge" zur Jugend), der Frühparade und dem Großen Zapfenstreich sehr zufrieden: "Es ist alles gut gelaufen", erklärte der Regimentschef, der die rund 380 aktiven der 438 Stürzelberger Schützen befehligt. Manitz wurde beim Festkommers mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet, was ihn ebenso überraschte, wie Brudermeister Harald Lenden seine eigene Ehrung: Er erhielt das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz, ebenso wie Gerd Schwarz. Ein Novum, dass die komplette Diözesan-Jugendregentenriege in Stürzelberg war: Bambiniprinz Luca Baron aus Stürzelberg, Schülerprinz Alexander Schäffkes und Prinzessin Dajana Melzer.

"Wir möchten den 150 neu angekommenen Flüchtlingen in Dormagen, darunter 55 Kindern, helfen, und ihre Not lindern", sagte Brudermeister Lenden bei der Ankündigung der Zeltsammlung, die für die Flüchtlingshilfe bestimmt war. Er dankte Ehrenpräses Erich Läufer für dessen hervorragende Predigt und Ansprache am Ehrenmal. Die Bruderschaft stehe für die Einhaltung christlicher Werte wie das Miteinander. Prälat Läufer hatte dazu aufgerufen, auch im Alltag für Vertrauen und Frieden zu sorgen.

Für alle Programmpunkte des Festes bis gestern Mittag gab es ein "top" oder "wunderbar" bei der Festrede des stellvertretenden Bürgermeisters Andreas Behncke, Leutnant des Zugs "Alde Jäger" - nur das frühe Aufstehen erhielt sein "nicht ganz so wunderbar". Der Zapfenstreich in Zons sei fehlerfrei gewesen, "der hier war mindestens genauso schön." Mit dem Zeltbesuch am Samstag war Geschäftsführer Manfred Falk zufrieden: "Die Hütte war voll, es wurden mehr Karten als im Vorjahr verkauft."

Die Edelknaben, die für ihr 60-jähriges Bestehen geehrt wurden, wurden bisher von König Noel Ritterbach und Königin Janine Matzke vertreten (das künftige Stürzelberger Kinderprinzenpaar), jetzt von König Manuel Boes, der Sara Bedrunka an seiner Seite hat.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Stürzelberger umjubeln Königspaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.