| 00.00 Uhr

Dormagen
Tag des Kusses: Dormagener brauchen keine Aufforderung

Dormagen: Tag des Kusses: Dormagener brauchen keine Aufforderung
Jana und ihre Freund Phillip brauchen keinen Tag des Kusses. FOTO: V. Wilson
Dormagen. Heute ist der internationale Tag des Kusses. Das heißt, auf der ganzen Welt wird zum Küssen aufgerufen. Was verliebte Dormagener davon halten, geht ganz klar in eine Richtung: Tag des Kusses? Eigentlich unnötig, denn geküsst wird auch ohne eine solche formale Aufforderung. Dabei soll der Tag die Beziehung zwischen den Menschen fördern und den Kuss als symbolischen Ausdruck der Liebe und Zuneigung hervorheben.

"Eigentlich eine schöne Idee, aber auch unnötig. Einen solchen Tag braucht man nicht wirklich", waren sich Julia und Marco einig. Denn für das junge Dormagener Paar gibt es 365 Tage des Kusses im Jahr. Auch die Mittvierziger Heike und Matthias schmunzeln beim dem Thema eher, "wenn's denn sein muss", sagen sie. Vier Mal geküsst hatten sie sich nach einiger Aussage bis mittags an diesem Tag. Auf die Frage, wie oft sie sich denn heute schon geküsst hätten, kam von Katrin und Christoph, einem jungen Paar aus Rheinfeld, lachend die Aussage: "Ungefähr drei Mal". Auch in der Öffentlichkeit? "Ja klar."

Biopsychologen gehen davon aus, dass sich der Kuss ursprünglich aus der Nahrungsweitergabe der Eltern an ihre Kinder entwickelt hat. Entstanden sind daraus Zeichen der Zuneigung - nicht nur bei Liebespaaren. Jedes Jahr am 6. Juli wird der Internationale Tag des Kusses gefeiert.

"Ich finde diesen Tag unnötig. Wenn man zusammen ist, liebt man sich doch jeden Tag, dafür brauche ich keinen Tag des Kusses als Erinnerung", sagt Jana (18), die mit ihrem Freund Phillip in der Innenstadt unterwegs ist. "Liebe sollte man jeden Tag zum Ausdruck bringen, und das auch nicht nur durchs Küssen", ist die junge Dormagenerin überzeugt.

(viwi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Tag des Kusses: Dormagener brauchen keine Aufforderung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.