| 00.00 Uhr

Dormagen
Tannenbusch-Woche ein Erfolg

Dormagen: Tannenbusch-Woche ein Erfolg
Die Band "Coyotes Last Order" spielte beim "Geopark in lichter Nacht" bei der Tannenbusch-Woche auf. FOTO: A. Tinter
Dormagen. Trotz einiger Regenschauer kamen Hunderte von Besuchern nach Delhoven. Von Carina Wernig

Ritterspiele, Greifvogelschau, Kindertrödelmarkt - die Höhepunkte der Tannenbusch-Woche waren auch bei der 13. Auflage ein Besuchermagnet: "Trotz gelegentlicher Regenschauer war die Tannenbusch-Woche gut besucht", zieht Ellen Peterburs, Leiterin des Tierparks Tannenbusch, eine positive Bilanz. So kamen geschätzte 2000 Besucher zum Kindersachentrödelmarkt und weitere 800 zur mehrfach wegen Regen unterbrochenen Greifvogel-Flugschau am Wochenende - anhand der Parkplatznutzung gut abzuschätzen.

Was Peterburs besonders freut, ist das Wetterglück, das am Freitagabend einen stimmungsvollen "Geopark in lichter Nacht" ermöglichte: "Das war ein sehr schöner Abend mit toller Beleuchtung des Geoparks", berichtet sie. Auch die Band "Coyotes Last Order" und die Autorengruppe - Regina Hofmann, Susanne Plitzko-Sié, Gisela Schäfer und Peter Scholz - trugen mit stimmungsvoller Musik und geheimnisvollen Geschichten zum Gelingen des illuminierten Programmpunktes bei, den der Energieversorger evd unterstützte. "Das ist hoffentlich auch im nächsten Jahr der Fall", sagt Ellen Peterburs. Denn dieser Programmpunkt, den mehrere hundert Dormagener besuchten, soll bei der 14. Tannenbusch-Woche im nächsten Jahr ebenfalls wiederholt werden.

Gemeinsam mit der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD), der Betreiberin des Tannenbuschs, hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Dormagen die Tannenbusch-Woche organisiert. Schirmherr war Hit-Markt-Leiter Helmut Röder. Auch der neue Naturerlebnis-Pfad der SDW ist nun eröffnet.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Tannenbusch-Woche ein Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.