| 00.00 Uhr

Dormagen
Tanzlehrer Dirk Reißer kandidiert für WSD

Dormagen: Tanzlehrer Dirk Reißer kandidiert für WSD
Dirk Reißer möchte zweiter Vorsitzender in der WSD werden. FOTO: on
Dormagen. Das Personaltableau der "neuen" Werbegemeinschaft Stadt Dormagen (WSD) nimmt weiter Konturen an. Gestern erklärte Dirk Reißer seine Bereitschaft, in der Mitgliederversammlung am kommenden Montag als zweiter Vorsitzender zu kandidieren. "Dormagen liegt mir am Herzen", sagt der 46 Jahre alte Inhaber einer gleichnamigen Tanzschule in der Rathaus-Galerie.

Am vergangenen Samstag hatte Steuerberaterin Michaela Jonas angekündigt, bei der Wahl des Vorsitzenden ihren Hut in den Ring zu werfen. Sie will Frank Lemke ablösen, der seit einem Jahr kommissarisch den Vorsitz inne hat. Die Mitgliedersammlung im Hotel-Restaurant "Höttche" soll einen Neuanfang bringen. Jonas (40), die sich in den vergangenen Wochen und Monaten stark in der WSD-internen Arbeitsgruppe eingebracht und die neue Struktur mit entwickelt hat, will, so heißt es, am Montag der Versammlung ein Tableau mit Vorschlägen für die Besetzung der Vorstandsposten vorlegen. Neben Reißer gelten auch der bisherige Schriftführer und Leiter Stadtmarketing bei der SVGD, Guido Schenk, sowie Optikerin Nina Eichhorn sowie Axel Güttler (Reisebüro First) als potenzielle Vorstandskandidaten. Jonas: "Das möchte ich vorab nicht kommentieren, sondern erst am Montag in der Versammlung darüber sprechen."

Ein Thema wird auch die geplante Umbenennung der Werbegemeinschaft in "City Offensive Dormagen" mit der Abkürzung COD sein.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Tanzlehrer Dirk Reißer kandidiert für WSD


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.