| 00.00 Uhr

Dormagen
Teams für Stadtteil-Wettbewerb gesucht

Dormagen. Die City-Offensive Dormagen plant heitere Spiele für den Michaelismarkt am 25. September. Von Carina Wernig

Zons gegen Stürzelberg, Nievenheim gegen Stadtmitte - zu diesen lustigen Stadtteil-Duellen könnte es am Sonntag, 25. September, beim Michaelismarkt kommen. Denn die "City-Offensive Dormagen" (CiDo) plant einen Stadtteil-Wettbewerb, der sich an den beliebten Fernseh-Wettkampf "Spiel ohne Grenzen" anlehnt. Von 14 bis 16 Uhr sollen sich Dreier-Teams aus den Ortsteilen an mehreren Stationen rund um das Historische Rathaus in den Disziplinen Allgemeinwissen, Geschicklichkeit sowie Kraft und Ausdauer messen. Die Spiele werden im K. o.-Verfahren ausgetragen. Der Sieger-Stadtteil erhält eine Spende von 1000 Euro für einen von ihm festzulegenden guten Zweck.

So steht es in dem Schreiben der CiDo-Vorsitzenden Michaela Jonas, mit dem Stefan Schillings, Kassierer der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Nievenheim-Ückerath, um Mitstreiter für ein Nievenheimer und/oder Ückerather Team bittet. "Noch haben wir nicht einmal ein gemeinsames Nievenheim-Ückerather Team zusammen", sagt Schillings, der auf Meldungen aus Schützenkreisen hofft.

Zum verkaufsoffenen Sonntag beim Michaelismarkt soll es Ende September "einen fröhlich-heiteren Wettbewerb zwischen den einzelnen Stadtteilen Dormagens" geben, so Michaela Jonas. Die drei Teilnehmer sollen auch in dem jeweiligen Stadtteil wohnen, dazu kann ein Team-Chef seine Leute bei "Spiel, Spaß und Spannung" anfeuern. Bei der Vorstellung des "Dormagen Kulturbunt"-Programms, zu dem auch Aktionen zum Michaelismarkt gehören, hatte Bürgermeister Erik Lierenfeld die Besetzung seines Rathaus-Teams, das ebenfalls bei dem Wettbewerb antritt, gelüftet: Kämmerin Tanja Gaspers, sein Referent Martin Cremer und er selbst. Der stellvertretende Bürgermeister Andreas Behncke hat sein Team für Zons bereits zusammen: "Autorin Catherine Shepherd, Journalistin Franziska Gräfe und ich treten an", sagte Behncke. Der Zonser Schützen-Chef Peter Norff ist Team-Chef.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Teams für Stadtteil-Wettbewerb gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.