| 00.00 Uhr

Dormagen
Tierheim erstattet Anzeige nach qualvollem Tod eines Katers

Dormagen. Der Betrieb geht weiter, rein äußerlich so wie immer und als ob nichts Schlimmes geschehen ist. Aber die Verantwortlichen und Mitarbeiter im Tierheim Hackenbroich lässt der schreckliche Fund aus der vergangenen Woche nicht los, als morgens vor dem Eingangstor eine Kiste mit einem toten Kater stand. Ein klarer Fall von Tierquälerei, befand Tierheim-Leiterin Tanja Kalkowsky nach erster Prüfung. Sie hat jetzt bei der Polizei in Dormagen Anzeige wegen Tierquälerei gegen Unbekannt gestellt. Das bestätigt Polizeisprecherin Diane Drawe: "Die Kollegen in Dormagen bearbeiten die Anzeige. Im Moment haben wir keine Hinweise auf den Täter. Wir gleichen diesen Fall jetzt mit ähnlichen anderen ab." Für Drawe ist die Motivlage völlig unklar: "Wir fragen uns: Was steckt dahinter?" Hinweise nimmt die Polizei unter 02131 3000 entgegen.

"Eine Anzeige ist das Mindeste, was wir tun können, aber mehr ist auch schwierig", sagt Kalkowsky. Sie hat den traurigen Fund direkt auf der Facebook-Seite des Tierheims veröffentlicht. Die Nachricht verbreitete sich daraufhin schnell in Dormagen - "leider ohne gewünschtes Ergebnis", so Kalkowsky, die sich erhofft hatte, "dass jemand den Kater erkennt und so Rückschlüsse auf den Besitzer möglich sind". Aber es gab bis heute keinen Hinweis. "Vielleicht liegt es auch daran, dass das Tier überhaupt nicht aus Dormagen stammt", so ihre Vermutung. Dass es nichts anderes als Tierquälerei sein kann, davon ist man im Tierheim an der Bergiusstraße überzeugt: Denn die blaue Kiste war rundherum mit Silikon so verschlossen, dass keine Luft ins Innere dringen konnte. "Der Kater ist mit Sicherheit qualvoll erstickt." Für diese Annahme spricht auch der Umstand, wonach Papier, das in der Box lag, zerkratzt und angefressen gewesen sei.

An einen ähnlichen schlimmen Fall kann sich die erfahrene Tierheim-Leiterin nicht erinnern: "So etwas kommt zum Glück äußerst selten vor. In der Regel ist es so, dass Katzen anonym, aber lebend bei uns abgesetzt werden."

(schum)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Tierheim erstattet Anzeige nach qualvollem Tod eines Katers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.