| 00.00 Uhr

Dormagen
Top-West-Fest mit vielen Kinderattraktionen

Dormagen. Gestern waren die Geschäfte von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Es gab viele weitere Erlebnis-Möglichkeiten. Von Christian Lücke

Besonders die Kleinen hatten beim "Top West"-Fest gestern ihren Spaß. Es gab diverse Kinderaktionen wie Klettern, Rutschen, Hüpfen und Schminken. "Die Kinderattraktionen sind sehr schön und vielfältig", sagte Stefan Boldt, dessen Tochter Lara (5) sich schminken ließ, während Sohn Nicklas (3) die Hüpfburg beim Autohaus Kniest im Visier hatte.

Auf dem Aldi-Parkplatz hatte sich schon am frühen Vormittag eine kleine Schlange gebildet: Alle wollten auf dem aufgebauten Rundkurs Kart fahren. Markus Ameis schaute seinem Sohn Phil (7) dabei zu: "Ich bin früher auch selber Kart gefahren. Phil fährt heute zum ersten Mal, und es macht ihm sichtlich Spaß. Wahrscheinlich ist es nicht das letzte Mal, dass er auf einem Kart sitzt", sagt Ameis.

Beim Autohaus Heinen gab es nicht nur eine Hüpfburg, sondern auch eine acht Meter hohe Kletterwand, an der nicht nur Kinder, sondern auch Eltern ihre Koordination und Muskelkraft unter Beweis stellen mussten, um bis ganz nach oben zu gelangen. "Die Höhe ist nicht zu unterschätzen und auch für uns Eltern ansprechend", sagte Thomas Haller, der nach seinem Sohn Gereon (8) die Kletterwand in Angriff nahm. Norbert Heinen vom gleichnamigen Autohaus ist auch Vorsitzender der Interessengemeinschaft (IG) Top-West: "Wir versuchen, durch die Aktionen bei den Unternehmen das gesamte Gewerbegebiet attraktiv zu machen, damit sich die Leute nicht nur die ganze Zeit am Hitmarkt aufhalten. Schließlich wollen wir jedem Unternehmen der IG die gleichen Chancen bieten und die gleiche Aufmerksamkeit schenken." Zudem hob Heinen hervor, dass man das "Top West"-Fest familienfreundlich gestalten wolle, indem bei den einzelnen Unternehmen viele Programmpunkte etwas für Kinder bieten. Die Voraussetzungen dafür stimmten schon: "Das Wetter ist gut, und es sollte alles passen", zeigte sich Heinen angesichts vieler Besucher zufrieden.

Gute Stimmung bei gutem Wetter gab es auch am Autohaus Gottfried Schultz, das ein Oktoberfest veranstaltete. Dazu gehörte bayrische Livemusik ebenso wie entsprechendes Catering in Form von Krustenbraten oder Leberkäse. "Auch wir haben viele Aktionen für Kinder wie das 7,50 Meter hohe Riesenrad ,Wolkenreise', einen Motorrad-Parcours oder eine überdachte Hüpfburg", sagte Centerleiter Marco Teichert.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Top-West-Fest mit vielen Kinderattraktionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.