| 00.00 Uhr

Nachruf
Trauer um Karl-Josef Eichel

Dormagen. Rommerskirchen (S.M.) Nicht nur Karnevalisten und Schützen trauern um Karl-Josef Eichel, der jetzt im Alter von 68 Jahren gestorben ist. Beruflich zuletzt als Regionalleiter der Landesbausparkasse tätig, war Eichel weit über die Gemeinde hinaus eine bekannte Größe. Von 1990 bis 2006 war er Chef der Karnevalsgesellschaft Rut-Wieß, gehörte 45 Jahre lang der St. Sebastianus-Bruderschaft an und wirkte lange Zeit im Grenadierzug "Schwarz weiß" des Bürgervereins mit. Bei den Sebastianern wie beim Bürgerverein amtierten er und seine Frau Gitta als Königspaar (1995 und 1991).

Dem Kirchenvorstand von St. Peter gehörte Karl-Josef Eichel 30 Jahre an, lange Zeit war er dessen stellvertretender Vorsitzender. Für sein Engagement erhielt er 2012 den päpstlichen Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" (für Kirche und Papst). Bei der Caritas zählte er 20 Jahre zum Vorstand und wirkte nach deren Fusion fünf Jahre lang als Kirchensteuerrat im Aufsichtsrat. Karl-Josef Eichel wird heute nach einer um 12 Uhr in St. Peter beginnenden Heiligen Messe auf dem Friedhof an der Kirchstraße beigesetzt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nachruf: Trauer um Karl-Josef Eichel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.