| 00.00 Uhr

Dormagen
Trecker brennt direkt unter Hochspannungsleitung ab

Dormagen. Die Flammen waren deutlich von weitem zu sehen. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Traktor voll in Flammen. Die wurden zwar gelöscht, dennoch brannte das Fahrzeug komplett aus. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Fahrer von den Rettungssanitätern betreut, musste aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 18.10 Uhr wurde die Feuerwehr am Samstagabend alarmiert. Der Einsatzort: ein Feld nahe der Edisonstraße. Dort brannte ein Trecker. Das Brisante, wie Olaf Lenk von der Dormagener Feuerwehr sagte, das Gefährt stand unter einer Hochspannungsleitung in der Nähe der Umspannstation. Für die 30 Feuerwehrleute von fünf Löschzügen kein alltäglicher Einsatz. Sie mussten mit äußerster Vorsitz vorgehen, um sich nicht selbst in Gefahr zu bringen. Nach den Löscharbeiten, die bis kurz vor 20 Uhr dauerten, wurde auch ein Mitarbeiter von RWE zur Einsatzstelle gerufen. Der stellte nach Angaben der Feuerwehr fest, dass kein Schaden entstanden war. Was nun genau den Brand ausgelöst hat, steht noch nicht fest. Polizei und Feuerwehr gehen von einem technischen Defekt aus. Brandstiftung jedenfalls wird ausgeschlossen.

(goe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Trecker brennt direkt unter Hochspannungsleitung ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.