| 00.00 Uhr

Dormagen
Troles kündigt Sprechstunden und Besuche in Dormagen an

Dormagen. Gewählt wurde sie von vielen Dormagenern, aber so richtig bekannt mit ihren Vorstellungen und Plänen ist sie noch nicht: Daher plant die in Grevenbroich beheimatete CDU-Landtagsabgeordnete Heike Troles nach den Sommerferien, regelmäßig Sprechstunden in Dormagen anzubieten. "Wahrscheinlich immer freitags, das bietet sich auch wegen des belebten Markttages an", sagt sie. "Ich kann mir auch gut vorstellen, nicht oben in der Geschäftsstelle der CDU an der Kölner Straße auf Bürger zu warten, sondern mit einem Infostand vor die Türe zu gehen, um so leichter ansprechbar zu sein." In Grevenbroich peilt sie den Montag für eine Bürgersprechstunde an.

Unprätentiös und offen will sie ins Gespräch kommen und von ihren neuen Aufgaben berichten, die sie seit letzter Woche zuerkannt bekommen hat. Troles ist Mitglied im Schulausschuss des Landtags sowie im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend. Eine wunschgemäße Zuteilung. Hinzu ist sie frauenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion - eine Aufgabe, der sie sich gern stellt. "Sie ist vielschichtig, weil die Rolle der Frau in nahezu alle Lebensbereiche hineinwirkt." Sich in die neuen Aufgaben weiter vertiefend einzuarbeiten, das will Troles in drei Wochen tun, denn zunächst steht ein Urlaub mit Familie und Freunden in Griechenland an. "Erst abschalten, dann Vollgas", sagt sie.

Im Schulausschuss wird sie sicher an der von Schulleitern gewünschten Präzisierung der Umstellung von G 8 auf G 9 mitwirken. Eine Entscheidung, die sie für richtig hält, auch wenn sie das verkürzte Abitur nicht verdammt, weil sie es bei ihrem Sohn als positiv erlebt hat, "weil es in seiner Schule gut vorbereitet und umgesetzt worden ist".

Weil sie sich in ihrer Heimatstadt Grevenbroich besser auskennt, wird sie in Dormagen verstärkt unterwegs sein. "Ich habe alle Schulleiter angeschrieben und um einen Termin gebeten, weil ich mit ihnen ins Gespräch kommen und hören möchte, wo der Schuh drückt." Das Gleiche gelte für die Kitas. Mit Pfarrer Peter Stelten wird sie zunächst die katholischen Einrichtungen besuchen.

(schum)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Troles kündigt Sprechstunden und Besuche in Dormagen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.