| 00.00 Uhr

Dormagen
Troles: Land fördert Lernort Horrem

Dormagen. Der Bau der Kita für den "Lernort Horrem" wird mit 2,2 Millionen Euro vom Land gefördert - darüber freut sich der Erste Beigeordnete Robert Krumbein, nachdem Landtagsabgeordnete Heike Troles (CDU) die Zuteilung der Landesmittel bestätigt hatte. Die Modernisierung der Christoph-Rensing-Grundschule und das neue Begegnungszentrum werden bereits im Rahmen des Städtebauförderprogramms "Soziale Stadt Horrem" gefördert, jetzt auch der Kita-Bau zur Vervollständigung des Projekts.

"Stolz und Freude für Dormagen erfüllen mich, weil die ausgezeichnete Projektplanung Dormagens und der Bürger gewürdigt wird, die sich vor Ort engagieren. Die Realisierung des lange und sorgfältig geplanten Baus der Kita ist die ersehnte Belohnung", sagt Troles, die die Mitarbeiter der Dormagener Stadtverwaltung lobt, da alles für eine kurzfristige Bewilligung vorgelegen habe und das "herausragende Projekt aus Dormagen" den Förderzielen entspreche. Die Lernort-Kita gehört zu 44 vom neuen Heimatministerium geförderten Maßnahmen, beworben hatten sich 134 Kommunen für "Integration im Quartier".

Ziel des neuen Bund-Länder-Programms ist es, den nachbarschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, die Teilhabe aller gesellschaftlichen Gruppen am öffentlichen Leben zu sichern und die Lebensqualität in den Stadtteilen spürbar zu verbessern. Gefördert werden investive Maßnahmen wie der Um- oder Neubau von Schulen und Kitas, Orte der Begegnung oder die Aufwertung von Plätzen.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Troles: Land fördert Lernort Horrem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.