| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV dominiert die Konkurrenz in Wesel

Lokalsport: TSV dominiert die Konkurrenz in Wesel
Ole Grammann vom TSV Bayer Dormagen, hier über 110 Meter Hürden, präsentierte sich bei den Nordrhein-Meisterschaften erneut in Top-Form.. FOTO: Dirk Fusswinkel
Rhein-Kreis. Bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften stehen die Dormagener Leichtathleten 35 Mal auf dem Siegertreppchen. Von Sophie Rhine

Die Leichtathletikabteilung des TSV Bayer Dormagen konnte sich über ein äußerst erfolgreiches Wochenende mit vielen Podestplatzierungen freuen. Besonders Danielle Wember, Kieron Ludwig und Ole Grammann zeigten sich in Bestform und nahmen jeweils mindestens einen Titel von den Nordrhein-Meisterschaften in Wesel mit nach Hause.

Insgesamt 35 Medaillen erkämpften sich die Dormagener Leichtathleten: "Wir haben uns als echte Einheit präsentiert", sagte Trainer Peter Kurowski stolz. "Alle - Athleten, Trainer und Begleiter - haben mitgezogen und so die tollen Erfolge aller Athleten ermöglicht." Drei TSV- Asse stachen aus dem starken Kollektiv mit ihren Leistungen nochmals hervor: So siegte Danielle Wember in der Altersklasse U20 in allen Disziplinen, in denen sie an den Start ging und sicherte sich somit drei Einzeltitel: Über die 100 Meter war sie mit einer Zeit von 12,14 Sekunden nicht zu schlagen, auch über die doppelte Distanz überquerte sie nach 24,98 Sekunden als Erste die Ziellinie. Im Weitsprung überflügelte sie die Konkurrenz mit 5,90 Metern. In allen drei Disziplinen stand auch ihre Trainingskameradin Katrin Beutel auf dem Treppchen: Sie erkämpfte sich zweimal Silber und einmal Bronze. Gemeinsam mit Isabel Schulz und Anne-Catherine Wasser ließen die beiden den anderen Staffeln keine Chance und konnten sich nach 47,51 Sekunden über den nächsten Sieg freuen.

Eine Genugtuung waren die Meisterschaften für Kieron Ludwig: Der U20-Sprinter war zuletzt denkbar knapp an der Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften vorbeigelaufen und unterbot in Wesel nun endlich die Normen auf seinen Paradestrecken. Über 200 Meter landete er mit 22,50 Sekunden auf dem dritten Platz, auf der doppelten Strecke holte er mit einer Zeit von 49,97 Sekunden Silber. In der 4x100 Meter Staffel stand Ludwig dann mit Philipp Ippen, Hendrik Gruner und Billah Tchagandi nach einer Bestätigung der DM-Norm ganz oben auf dem Podest. Eine Altersklasse drunter lieferte Ole Grammann eine bärenstarke Vorstellung im Weitsprung ab und gewann mit 7,23 Metern und fast vierzig Zentimetern Vorsprung den Wettbewerb deutlich.

Mehrkämpfer Paul Uthof lief im Hürdensprint erstmals unter 15 Sekunden, was ihm Silber und die Qualifikation zur Jugend-DM bescherte. Im Speerwurf der U18 landete er hinter Leon Ganescu auf dem dritten Platz. Im Kugelstoßen sicherte sich Raphael Hastenrath Bronze, im Diskuswurf reichte es zu Rang zwei. Vier Medaillen konnten auch andere Vereine aus dem Rhein-Kreis einbringen: Louis Jäger (M15) von der DJK Germania Hoisten sicherte sich den Titel im 100-Meter-Sprint und Platz zwei im Weitsprung, zudem qualifizierte er sich in beiden Disziplinen für die DM. Die Kleinenbroicherin Anna Kamps lief in 25,70 Sekunden zum Vizetitel über 200 Meter in der U18, David Brandt (SG Kaarst, U20) holte Bronze im Diskuswurf.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV dominiert die Konkurrenz in Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.