| 00.00 Uhr

Dormagen
TSV belohnt 330 Kita-Kinder mit Bewegungsabzeichen "Kibaz"

Dormagen. Jonas aus der Kita Farbenplanet hüpft und läuft begeistert einem Bierdeckel-Frisbee hinterher, das er durch die Turnhalle des TSV Bayer Dormagen wirft. "Das macht Spaß", sagt der Fünfjährige und genau das ist die Intention des Kindersportfestes mit dem Thema "Kibaz".

Rund 330 Kinder aus zehn Kindertagesstätten in ganz Dormagen durchliefen gestern insgesamt zehn Stationen, die die motorische-, psychisch-emotionale-, soziale-, und kognitive Entwicklung der Drei- bis Sechsjährigen fördern sollten. Zur Belohnung gab es das Kinderbewegungsabzeichen "Kibaz", entwickelt von der Sportjugend NRW, das Kinder früh an Bewegung und Sport heran führen und sie dafür begeistern soll.

"Die Bewegung im Kleinkind- und Vorschulalter sollte nicht unterschätzt werden", sagt Stefan Schumacher vom TSV, der das Fest zusammen mit dem Kinderschutzbund und dem Bewegungskindergarten Rasselbande organisierte. "Der Fokus des Kinderbewegungsabzeichens liegt nicht auf dem erbringen von Leistung, sondern auf der Teilnahme und dem Durchführen der Bewegungsstationen." An den unterschiedlichen Stationen in der Halle müssen die Kinder aus großen Stoffbauklötzen Gebilde nachbauen, über Bänke balancieren, Slalom laufen oder über Kästen klettern. Für Jonas ist auch das Füttern einer Schildkröte (in Form von einer Kiste), indem man ihr einen Ball zu wirft, kein Problem. Beim zweiten Versuch landet der Ball in der Schildkröten-Kiste. "Geschafft", freut er sich.

Die Kinder bekommen eine "Laufkarte", in die an jeder erledigten Station ein Stempel eingetragen wird. "Später gibt es auch eine Siegerehrung, bei der alle Kinder eine Medaille und eine Urkunde erhalten", sagt Stefan Schumacher. Bis dahin können die kleinen Sportler sich nebenan in der Bewegungshalle austoben. Dort gibt es Trampoline, Seile und Ringe, Matten, Kästen, Bänke und Reifen, die die Kinder nach Belieben nutzen können. "Gerade heutzutage wird viel zu viel mit elektronischen Geräten gespielt", sagt Markus Paris von der Volleyball- und Breitensportabteilung des TSV. "Wir wollen die Kinder an die Bewegung heranführen, denn so sollen sie ihre eigenen sportlichen Neigungen kennen lernen." Und das klappt gut: "Hier macht alles Spaß", sagt die sechs Jahre alte Zeynep aus der Kita Villa Kunterbunt, die kurz vorher noch an einem Seil turnte.

(pjen)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: TSV belohnt 330 Kita-Kinder mit Bewegungsabzeichen "Kibaz"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.