| 00.00 Uhr

Dormagen
Turnhalle spätestens im Sommer wieder frei

Dormagen. Mehr als 1100 Flüchtlinge in Dormagen: 763 Asylbewerber und 350 Landes-Unterkunftsplätze. Von Carina Wernig

Bis zum Montag hat die Bezirksregierung Arnsberg die Landes-Notunterkunft für 150 Flüchtlinge in der Turnhalle an der Beethovenstraße angefordert. Der Erste Beigeordnete Robert Krumbein geht davon aus, dass sie auf jeden Fall im März noch als Unterkunft genutzt wird - und darüber hinaus: "Ich hoffe, dass sie spätestens im Sommer wieder dem Schul- und Vereinssport zur Verfügung steht", erklärte Krumbein. 140 der 150 Plätze dort sind zurzeit belegt. Er wolle vermeiden, dass Flüchtlinge mit längerer Bleibeperspektive in Turnhallen untergebracht werden.

Zurzeit gibt es einen Zuweisungs-Stopp für Dormagen, da zunächst Großstädte ihre Quote erfüllen müssen. Da in den vergangenen zwei Wochen mehrere Flüchtlinge Dormagen in Richtung Heimat verlassen haben, sank der Stand vom 2. Februar mit 813 Flüchtlingen auf jetzt 763 Asylbewerber, wie Krumbein im Integrationsrat erläuterte. Dazu kommen noch 150 Plätze an der Beethovenstraße und 200 im Covestro-Haus Am Wäldchen, so dass mehr als 1100 Flüchtlingsplätze in Dormagen vorhanden sind.

Die 15 bisher für 2016 geplanten Flüchtlingsunterkünfte in den Stadtteilen würden sukzessive gebaut, je nachdem, wie sich die Zahlen entwickelten: "Wir bauen nur nach Bedarf, nicht darüber hinaus - und vielleicht auch nicht alle Unterkünfte in diesem Jahr bereits", wiederholte Krumbein die Sicht der Verwaltung. Zu beachten sei jedoch, dass für wegfallende Landesplätze dann kommunale Plätze vorgehalten werden müssten. "Außerdem stehen uns die Saisonarbeiter-Unterkünfte bald nicht mehr zur Verfügung", weist er auf die 65 Plätze in Stürzelberg hin, die zum Teil noch im März genutzt werden können. "Das alte Archiv hinter der Alten Schule Hackenbroich ist auch keine Dauerlösung", so Krumbein.

Für die ersten neuen Unterkünfte werden jetzt die Fundament-Arbeiten erledigt. "Die Bauteile sind schon in Lübeck", kündigte Krumbein an, dass Mitte März das Gebäude am Horremer Sportplatz und "spätestens in der zweiten März-Hälfte" das Willkommens-Zentrum an der Kieler Straße fertiggestellt ist.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Turnhalle spätestens im Sommer wieder frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.