| 00.00 Uhr

Dormagen
Über 800 000 Euro werden in Ausbau von Kitas investiert

Dormagen: Über 800 000 Euro werden in Ausbau von Kitas investiert
Großer Forschertag in der Kindertagesstätte "Schatzkiste". FOTO: jaz
Dormagen. Für über 800 000 Euro werden die drei Kindertageseinrichtungen "Schatzkiste" in Stürzelberg, "Arche Noah" in Zons sowie "Zauberwald" in Hackenbroich ausgebaut. Die Ausbauplanung beschloss jetzt der zuständige Betriebsausschuss des Eigenbetriebs Dormagen.

Hintergrund ist weiterer Bedarf an U3-Plätzen, dem jetzt zügig nachgekommen werden muss. Ferner ist der Platzbedarf von Kindern über drei Jahren in Zons laut Jugendverwaltung derzeit nicht im Ort gedeckt. Über Dreijährige aus Zons verteilen sich derzeit auf Einrichtungen in Rheinfeld, Mitte und Stürzelberg.

Nach einer überarbeiteten Planung sieht es jetzt so aus, dass die "Schatzkiste" an der Paul-Huisgen-Straße weiter läuft und die Kita drei- statt wie bisher zweigruppig hergerichtet wird, dann zwei U3-Gruppen (14 Plätze) haben und insgesamt rund 60 Plätze umfassen wird. Die Baukosten werden bei etwa 317 000 Euro liegen, einschließlich der Ausstattung bei 366 000 Euro. Vom Bund kommen Mittel in Höhe von 252 000 Euro, den Rest tragen Eigenbetrieb und das Evangelische Sozialwerk als Träger. Damit Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren in Zons betreut werden können, will das Evangelische Sozialwerk zum Sommer 2016 eine vierte Kita-Gruppe mit 25 Plätzen auf dem Gelände der Einrichtung an der Hebbelstraße anbieten. Die Kosten für den notwendigen Anbau betragen etwa 220 000 Euro, hinzu kommen 20 000 Euro für Ausstattung.

In der städtischen Kita "Am Zauberwald" soll die Betreuung von unter Zweijährigen und über Dreijährigen sicher gestellt sein. Daher muss die Kita so umgebaut werden, dass 60 Plätze zur Verfügung stehen, zehn davon für U3-Kinder. 225 000 Euro werden investiert, 180 000 Euro bezahlt der Bund.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Über 800 000 Euro werden in Ausbau von Kitas investiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.