| 00.00 Uhr

Dormagen
Überfall auf Bäckerei: Polizei sucht Täter mit Phantombild

Dormagen: Überfall auf Bäckerei: Polizei sucht Täter mit Phantombild
So soll der Räuber von der Piwipper Straße aussehen. FOTO: Polizei
Dormagen. Die Rheinfelder Filiale der Bäckerei Kraus an der Piwipper Straße ist in diesem Jahr bereits zwei Mal überfallen worden - im September und im November. Im Zusammenhang mit der Tat vom 11.11. hat die Polizei gestern eine Bildmontage vorgelegt, die das Erscheinungsbild des Täters zeigen soll. Das Phantombild ist von einer Mitarbeiterin der Bäckerei mit Unterstützung des Landeskriminalamtes erstellt worden. Ein richterlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung liege vor, teilte die Polizei mit. Von der Veröffentlichung erhoffen sich die Beamten neue Hinweise zu dem gesuchten Unbekannten. Die Polizei bittet die Bevölkerung in diesem Zusammenhang um Mithilfe und fragt, wer Angaben zur Identität des Mannes machen kann.

Der Überfall am 11.11., einem Samstag, hatte sich wie folgt zugetragen: Gegen 11.20 Uhr war ein Einzeltäter in das Geschäft gekommen. Er war in Höhe der Kasse vor die Verkaufstheke getreten und hatte eine Mitarbeiterin der Bäckerei mit einem Messer bedroht. Die Frau musste das Geld aus der Kasse nehmen und es auf Geheiß des Räubers in eine von diesem mitgebrachte, beigefarbene Plastiktüte mit roten Kreisen legen. Nach Erhalt des Geldes war der Mann in die Straße "Am Steinpfahl" geflüchtet und von dort dann weiter in unbekannte Richtung. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,65 bis 1,70 Meter groß, schlank, dunkle Augen. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug ein wasserblaues Sweat-Shirt mit schwarzen Zeichen, dunkle Hose und schwarze Baseballkappe. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter 02131 3000 entgegen.

(ssc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Überfall auf Bäckerei: Polizei sucht Täter mit Phantombild


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.