| 00.00 Uhr

Dormagen
Umbau der Skateranlage wird teurer

Dormagen: Umbau der Skateranlage wird teurer
Dormagens Skater sollen 2018 eine moderne Anlage bekommen. FOTO: aTI
Dormagen. Finanzierung des Multifunktionsfeldes in Horrem muss noch geklärt werden. Von Stefan Schneider

Eine Kostensteigerung bei einer Baumaßnahme in Horrem beschäftigte jetzt die Mitglieder des Sportausschusses. Denn die Attraktivierung der in die Jahre gekommenen Skateranlage neben dem Sportplatz in Horrem wird teurer als veranschlagt. Das könnte die Verwirklichung des ebenfalls dort vorgesehenen Neubaus eines Multifunktionsspielfeldes gefährden.

Ursprünglich sollten für Skateranlage und Multifunktionsspielfeld 150.000 Euro investiert werden, wobei das Land zugesagt hat, dieses Projekt mit 120.000 Euro zu fördern. Jetzt soll allein die Skateranlage den Betrag von 150.000 Euro aufbrauchen. "Eine Anlage für weniger Geld hätte den Ansprüchen der Nutzer nicht genügt", erläuterte Bernd Lewerenz vom städtischen Sportservice die Gründe für die Verteuerung. Mit der nun anvisierten Ausstattung für 150.000 Euro "haben wir ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erreicht", fügte Lewerenz als persönliche Einschätzung hinzu.

Doch was wird nun aus der gewünschten Anlage des Multifunktionsspielfeldes? Dafür würden nach einer aktualisierten Kostenprüfung weitere 60.000 Euro anfallen, berichtete Lewerenz: "Das Feld müsste also 'on top' finanziert werden." Der alte Kostenrahmen müsste dann auf 210.000 Euro für das Gesamtpaket erweitert werden.

Im Ausschuss kamen daraufhin Überlegungen auf, das Spielfeld zu streichen. Doch auch da könnte es ein Problem geben, wie eine Anfrage von Bärbel Suling (SPD) ergab. Die Politikerin wollte nämlich wissen, ob ein Verzicht auf das Multifunktionsspielfeld vielleicht die gesamte vom Land zugesagte Förderung in Höhe der eingangs erwähnten 120.000 Euro gefährden könnte. Das blieb zunächst unklar. Sicher ist aber: Das Feld war Bestandteil des Antrags auf Fördermittel. "Wir fragen beim Fördergeber nach", sagte Dormagens Kämmerin Tanja Gaspers den Ausschussmitgliedern zu.

Die Skateranlage in Horrem war im Jahr 2000 eingerichtet worden. Die Modernisierung soll möglichst 2018 abgeschlossen werden. Zur Neueröffnung ist ein Fest geplant. Im März dieses Jahres war in Horrem zudem eine neue Anlage für Mountainbiker und BMX-Fahrer in Betrieb genommen worden.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Umbau der Skateranlage wird teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.