| 00.00 Uhr

Dormagen
Verdacht auf Norovirus: 27 Senioren sind erkrankt

Dormagen: Verdacht auf Norovirus: 27 Senioren sind erkrankt
Im Seniorenzentrum Markuskirche ist ein Virus ausgebrochen. FOTO: on
Dormagen. Schon wieder grassiert ein Virus in einer Senioren(pflege)einrichtung: Jetzt hat es das Seniorenzentrum Markuskirche an der Weilerstraße in Horrem erwischt. Dort sind aktuell 27 Bewohner des Hauses erkrankt. "Wir haben am Samstag das Kreisgesundheitsamt informiert", sagt Melanie Probst, kommissarische Leiterin.

Am Sonntag nahm ein Mitarbeiter Proben, die jetzt ausgewertet werden. "Noch ist unklar, ob es sich um das Norovirus handelt", sagt Probst. "Es sind Symptome wie Erbrechen und Durchfall, die daraufhin deuten."

Offiziell geschlossen ist das Haus nicht. "Wir haben die Angehörigen informiert und die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen ergriffen", sagt die Einrichtungsleiterin. Die Erkrankten, von denen niemand ins Krankenhaus musste, sind isoliert. Besuchern wird empfohlen, an diesen Tagen besser nicht in die Einrichtung zu kommen. Die Cafeteria ist geschlossen, Gruppenangebote wurden eingestellt und den Bewohnern wurde geraten, in ihren Wohnbereichen zu bleiben, um so eine Ausbreitung zu vermeiden. Das Seniorenzentrum hat 80 Plätze und bietet Wohnen in Appartements an.

So schützen Sie sich vor dem Norovirus FOTO: dpa, Gudrun Holland, RKI
(schum)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Verdacht auf Norovirus: 27 Senioren sind erkrankt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.