| 00.00 Uhr

Dormagen
Vereine können auf Netzplattform Geld für Projekte sammeln

Dormagen. Im Oktober soll eine neue Internetplattform freigeschaltet werden, auf der gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Dormagen Vorhaben und Projekte vorstellen können, für die sie sich eine finanzielle Unterstützung wünschen. Das teilt Dormagens Stadtkämmerin Tanja Gaspers in einem Beratungspapier für die nächste Sitzung des Hauptausschusses am 1. September (17.30 Uhr, Ratssaal) mit.

Für dieses so genannte Crowdfunding, eine Art Schwarmfinanzierung von Projekten durch diverse Sponsoren, hatte die Stadtverwaltung laut Gaspers zu Jahresbeginn Kontakt mit der VR Bank aufgenommen. "Ziel war es, eine gemeinsame technische Plattform zu entwickeln, über die Crowdfunding-Projekte abgewickelt werden können", erklärt Gaspers. Denn das Geldinstitut gibt auf seiner Internetseite unter dem Stichwort "Spendenbeirat" Bewerbern schon jetzt die Möglichkeit, Projekte vorzustellen und bei der VR Bank um Unterstützung zu bitten. Die Entscheidung, ob finanzielle Mittel gewährt werden, trifft letztendlich der Spendenbeirat. Auf der neuen Plattform, die auf der Internetseite der Bank angedockt sein wird, können die Vereine und Organisationen künftig auch die Allgemeinheit für ihre Vorhaben zu begeistern versuchen und um Spenden von Unterstützern werben. Auch die Stadt hat schon angekündigt, dieses neue Instrument für einige ihrer Projekte zu nutzen. Derzeit werde überlegt, was sich als Pilotprojekt eigne.

Zu den Spielregeln: Laut Gaspers muss die angestrebte Summe in einem Zeitraum von drei Monaten eingeworben sein. Gelingt das nicht, bekommen alle Unterstützer ihr bis dahin eingezahltes Geld zurück, so der Plan. Die VR Bank habe die technische Funktionsfähigkeit der neuen Plattform inzwischen getestet und unlängst bei der Stadt vorgestellt, informiert Tanja Gaspers. Die Plattform ermögliche und unterstütze sämtliche notwendigen Transaktionen - bis hin zur Erstellung von Spendenquittungen, schildert die Kämmerin weiter.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Vereine können auf Netzplattform Geld für Projekte sammeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.