| 00.00 Uhr

Dormagen
Viel Lob fürs zweite "Frühstück mit Herz" der Bürgerstiftung

Dormagen: Viel Lob fürs zweite "Frühstück mit Herz" der Bürgerstiftung
Wie Familie Taschner nutzten viele Dormagener die Gelegenheit, beim "Frühstück mit Herz" für einen guten Zweck auf dem Rathausvorplatz zu speisen. FOTO: Tinter
Dormagen. Knapp 300 Dormagener frühstückten am Samstag für einen guten Zweck auf dem Rathausvorplatz. Zum zweiten Mal nach 2012 hatte die Bürgerstiftung, mit Unterstützung des Chemparks Dormagen, zum "Frühstück mit Herz" eingeladen. Von Carina Wernig

Das Charity-Treffen wurde von vielen Menschen angenommen und nicht nur von Bürgermeister Erik Lierenfeld mit einem "sehr gut" für Essen, Wetter und Stimmung beurteilt.

"Für mich war es eine Premiere, und zwar eine sehr schöne. Ich bin gern beim nächsten Mal wieder mit dabei", lobte die Dormagener Schützenkönigin Elke Richrath, die mit einer Abordnung des Bürger-Schützen-Vereins Dormagen an einem der zahlreichen Biertische saß, die der BSV zur Verfügung gestellt hatte. Dafür dankte Martin Voigt, Vorsitzender der Bürgerstiftung, dem BSV und auch Getränke Schmitz für "die große, unkomplizierte Hilfe". Da 90 Kaffeekannen benötigt wurden, brauchte die Bürgerstiftung mehrere Kannen-Zulieferer, bei denen sich Voigt bedankte: "Ohne die Awo, die kfd und die Stadt hätten wir das nicht hinbekommen." Überhaupt war der Vorstand sehr zufrieden mit der guten Resonanz und schönen Stimmung beim Benefiz-Frühstück, mit dem die zahlreichen Projekte der Bürgerstiftung für Dormagener unterstützt werden sollen. "Ich finde es sehr schön, dass viele Dormagener aus verschiedenen Stadtteilen hier sind", sagte Chef-Organisatorin Agnes Meuther, die genau 298 Plätze ausgewiesen hatte. Da waren auch die 28 Helfer mit eingeplant, die sich seit den frühen Morgenstunden darum gekümmert hatten, dass alles für die Gäste parat war. Für das leckere Essen sorgte der Food-Service Roschani Ganeshan aus Delhoven, das Team um Bürgerstiftungs-Vorstand Wiljo Wimmer übernahm am Getränkestand die Versorgung mit kühlen Getränken. Der Bon-Verkauf wurde gut genutzt, so dass für Finanzvorstand Hans-Jürgen Peters "alles bestens" lief.

"Eine schöne Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Ich hoffe, dass es nicht wieder fünf Jahre bis zum nächsten Charity-Frühstück dauert", sagte Besucherin Marianne Richter. Dieser Wunsch könnte in Erfüllung gehen, wie Voigt ankündigte: "Das möchten wir gern 2018 wiederholen."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Viel Lob fürs zweite "Frühstück mit Herz" der Bürgerstiftung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.