| 00.00 Uhr

Dormagen
Vier junge Schützensieger in Horrem

Dormagen. Als gelungenen Jahresauftakt wertete Horrems Jungschützenmeister Martin Walczak vom Bund der St. Sebastianus Schützenjugend das am vergangenen Sonntag zum dritten Mal ausgetragene Schießen um den St. Sebastianus Kinder- und Jugendpokal im Bürgerhaus Horrem.

Insgesamt 28 junge Schützen traten in vier Altersgruppen gegeneinander an. In der Klasse der Fünf- bis Siebenjährigen konnte sich Jonathan Müller (sieben Jahre) bereits zum zweiten Mal als Sieger mit dem Lasergewehr den Pokal sichern. Platz zwei belegte Niclas Hahn (sechs Jahre), und der dritte Platz ging an Florian Cromann (sieben Jahre).

In der Klasse der Acht- bis Elfjährigen, die ihren Sieger ebenfalls mit dem Lasergewehr ermittelten, konnte sich Fiona Warda (zehn Jahre) über den Pokal freuen. Gleich hinter ihr auf Rang zwei landete Leon Hornig (elf Jahre) vor Alia Guder (ebenfalls elf Jahre).

In der Klasse der Zwölf- bis 15-Jährigen wurde mit dem Luftgewehr (stehend aufgelegt) geschossen. Gewinner des St. Sebastianus-Pokals mit 131 von möglichen 150 Ringen wurde Jason Wolnica. Der zweite Platz ging an Jan Maaßen, der 124 Ringe erzielte, den dritten Platz belegte Henrik Grabowski mit 117 Ringen.

Die ältesten Teilnehmer traten in der Altersklasse von 16 bis 23 Jahre an, es wurde stehend frei geschossen. Hier siegte Kay Peters mit 114 Ringen. Platz zwei errang Dominik Grabowski, Platz drei sicherte sich Sascha Klein. An der Siegerehrung nahmen viele der jungen Schützen teil, so dass die Veranstaltung einen würdigen Abschluss bekam.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Vier junge Schützensieger in Horrem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.