| 00.00 Uhr

Dormagen
Virtuoses Spiel mit Kabarett-Einlage

Dormagen. "Queenz of Piano" treten mit neuem Programm in der "Kulle" auf.

Erst im vergangenen Jahr haben sie den Thüringer Kleinkunstpreis für ihr "musikalisch-akrobatisch-kabarettistisches Gesamtkunstwerk" bekommen, die "Queenz of Piano". Am 29. Oktober zeigen Anne Folger und Jennifer Rüth zum wiederholten Mal in der Dormagener "Kulle", dass ein Klavierkonzert richtig Spaß macht und es zwischen E-und U-Musik keine Grenzen gibt. Barock, Klassik, Pop, Rock, Filmmusik sie spielen feurig, leise, laut und fetzig. Der Flügel wird bei ihnen zum Percussioninstrument. Vom Cembalo bis zur Bouzouki, vom chinesischen Gong bis zur groovenden Bassdrum - die Queenz entlocken den Flügeln alle Töne.

In ihrem neuen Programm mit dem Titel "Verspielt" beschäftigen sich die Pianistinnen damit, wie schön es ist, einmal nicht perfekt zu sein. Sie zeigen, wie neue Instrumente aus Konstruktionsfehlern entstanden sind und die Musikwelt revolutioniert haben. Auch dazu, wie sich in Zeiten zunehmender Migration die deutsche Nationalhymne generalüberholen ließe, haben die beiden eine Idee. Außerdem wissen sie, wie Chopin schon damals Popsongs komponierte, die nur noch auf eine neue Melodie und Text gewartet haben, und wie neue Musik entsteht, wenn man sich falsch herum ans Klavier setzt. Das Programm hat erst sechs Wochen vor dem Auftritt in Dormagen Premiere. Die "Queenz" sind zum zweiten Mal in der "Kulle". Karten gibt es für 19,50 Euro im Kulturbüro (02133 257-338) oder in der City-Buchhandlung.

(goe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Virtuoses Spiel mit Kabarett-Einlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.