| 00.00 Uhr

Dormagen
Vom HipHop-Workshop zum Krimidinner

Dormagen. Dormagen und Monheim beteiligen sich zum vierten Mal am Landesprogramm "Kulturrucksack".

Hip-Hop-Dance lernen, Graffitis sprayen oder bei einem Krimi-Dinner die Ermittlungen übernehmen - das alles können Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren kostenlos im Rahmen des "Kulturrucksack NRW". Bereits zum vierten Mal beteiligen sich die Städte Dormagen und Monheim gemeinsam an diesem Landesförderprogramm. "Einzeln hätten unsere beiden Städte nicht genug Jugendliche, um in den Genuss der Zuschüsse zu kommen. Zusammen haben wir es aber geschafft, erneut in die Förderung zu kommen", sagen Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld und sein Monheimer Amtskollege Daniel Zimmermann. Allein in Dormagen sind dadurch 16 zusätzliche Aktionen möglich, mit denen Kinder und Jugendliche an das kulturelle Leben herangeführt werden sollen. Los geht das Programm am Dienstag, 5. April, um 16.30 Uhr mit einer Schreibwerkstatt: In der Volkshochschule können die Teilnehmer an drei Nachmittagen unter fachkundiger Anleitung erste literarische Versuche unternehmen. Am Freitag, 8. April, folgt um 18 Uhr ein Krimi-Dinner in der Stadtbibliothek. Seit Wochen spukt es dort schon. Der Kinder-Detektivclub "Watson und Co." soll herausfinden, was sich dahinter verbirgt. Zu einem Ausflug ins Dortmunder DFB-Museum lädt die Stadtbibliothek am Samstag, 16. April, ab 8.30 Uhr ein. "Designer gesucht", heißt es am Samstag, 7. Mai, ab 11 Uhr im Kreismuseum Zons. Dort können die Teilnehmer selber T-Shirts, Taschen oder Tücher gestalten und sich dabei von der japanischen Katagami-Kunst inspirieren lassen. Bis zum Jahresende stehen noch zahlreiche weitere Aktionen auf dem Programm. Dazu gehören ein Ausflug in den Zonser Eselpark, ein Foto-Workshop, eine Besichtigungstour zum "Cöln Comic Haus" und eine Autorenlesung im Rahmen der "lit.Cologne".

Die Stadtbibliothek startet erstmals einen "Poetry Slam": Am 16. und 23. August verfassen die Teilnehmer dabei eigene Texte, die sie in einem Dichter-Wettstreit bei der "Rucksackparty" am 16. September in der Bibliothek vortragen. Auch die Teilnehmer der anderen Workshops werden dort ihre Ergebnisse präsentieren. Das Programm steht auf www.stadtbibliothek-dormagen.de und liegt auch im Rathaus und allen städtischen Kultureinrichtungen aus.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Vom HipHop-Workshop zum Krimidinner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.