| 00.00 Uhr

Dormagen
Wahl: FDP-Stadtverbandsvorstand in seinen Ämtern bestätigt

Dormagen: Wahl: FDP-Stadtverbandsvorstand in seinen Ämtern bestätigt
Der neue/alte Vorstand des FDP-Stadtverbandes: (v.l.) Dirk Rosellen, Torsten Günzel, Gunther Hälbich und Andreas Köpping. FOTO: A. Tinter
Dormagen. Die Neuen sind die Alten: Beim Stadtparteitag der FDP wurde der bisherige Vorstand in allen vier Vorstandspositionen bestätigt und bleibt somit unverändert.

Heißt, weiterhin Vorsitzender ist Torsten Günzel, sein Stellvertreter ist Dirk Rosellen, das Amt des Schatzmeisters übt nach wie vor Gunther Hälbich aus, das des Schriftführers Andreas Köpping. Alle vier erhielten hundert Prozent der Stimmen. "Eine Bestätigung unserer guten Arbeit", sagte der neue und alte Stadtverbandsvorsitzende Torsten Günzel. Geleitet hatte die Wahl vom Vorsitzenden der Jungen Liberalen im Rhein-Kreis Tim Tressel. Den Vorstand ergänzen drei Beisitzer: Marcel Schlangen, Wayne Powils und Ingelore Camaiani. Kooptiertes Mitglied wurde Karlheinz Meyer, Fraktionsvorsitzender der FDP in Dormagen. Neue Kassenprüfer für die kommenden zwei Jahre sind Michael Koch sowie Mark Lee Ulrich. Zu Beginn gedachten die Teilnehmer in einer Schweigeminute des ehemaligen Bundesaußenministers und FDP-Bundesvorsitzenden Guido Westerwelle.

Günzel gab einen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre der Parteiarbeit. "Die FDP ist als Ansprechpartner gefragt, die Bürger haben Interesse an liberalen Themen", sagte Günzel. Als Gast konnte Marcel Hafke, Landtagsabgeordneter und Sprecher der FDP-Landesfraktion für Familie, Kinder und Jugend sowie Digitales und Gründungskultur, begrüßt werden. Anknüpfend an die aus Youtube bekannt gewordene "Wutrede" von Christian Lindner beschrieb Hafke die schwierige Situation für Gründer und Start Ups in Deutschland, insbesondere in NRW. Risiken einzugehen und eventuell zu scheitern, werde in unserer Gesellschaft immer noch als Makel betrachtet, äußerte er sich. Hafke schlug den Bogen zur Notwendigkeit moderner Bildungsmethoden. Wichtig sei, bereits in Kindergärten und Schulen den Umgang mit neuen Medien zu praktizieren.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Wahl: FDP-Stadtverbandsvorstand in seinen Ämtern bestätigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.