| 00.00 Uhr

Dormagen
Wanderfreunde kümmern sich um Wege und Gäste

Dormagen. 58 Veranstaltungen bieten die Dormagener Wanderfreunde in ihrem frisch aufgelegten Programmheft für 2016 an. Von Anneli Goebels

Es gibt Traditions-Touren, die gehören zum Jahresprogramm einfach dazu. Aber es gibt auch viele neue Angebote im frisch aufgelegten Jahresprogramm 2016 der Dormagener Wanderfreunde. Schließlich wollen die Vereinsmitglieder nicht immer auf "alten Pfaden latschen". 58 Touren sind es, bis jetzt, denn: "Im Laufe des Jahres kommen immer wieder welche dazu", sagt Vereinssprecher Jürgen Reimann. 130 Mitglieder hat der Club, darunter auch Familien. Dennoch hat der Verein zwei Botschaften: Mehr Mitglieder könnten es immer sein, und wandern kann man in jedem Alter.

Zwei Wanderwege in heimischen Gefilden hat der Verein besonders unter seine Fittiche genommen: "Feste Zons" durch die Zonser Altstadt und die Hannepützheide, fünf und elf Kilometer, sowie "Klosterweg" von Hackenbroich durch den Chorbusch zum Kloster Knechtsteden, sechs und zwölf Kilometer. "Die kontrollieren wir regelmäßig", sagt Reimann. Es wird darauf geachtet, dass keine Äste, Gestrüpp oder Schlaglöcher zu Stolperfallen werden. Außerdem hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, andere Wandervereine aus der Region, die in und um Dormagen wandern möchten, zu begleiten und ihnen ein kulturelles Zusatzprogramm anzubieten. So haben sich für den 11. Dezember Wanderer aus dem Siegerland angemeldet, die nach der Erkundung der Hannepützheide den Adventsmarkt im Zonser Kreismuseum besuchen und auch die Aufführung der "Lebenden Krippe" auf der Freilichtbühne sehen werden. "Wenn Gruppen bei uns anfragen, dann schlagen wir ihnen immer Termine vor, an denen sie in Dormagen auch noch irgendetwas zusätzlich unternehmen können. Wir kurbeln hier den Tourismus an", sagt Reimann und lacht.

Wanderungen zum Strategischen Bahndamm, rund um die Rheinauen bei Rheinfeld, über den Ludwig-Soumagne-Weg gehören genauso zum neuen Programm wie Fahrten nach Köln, Düsseldorf oder zum Rotweinwanderweg bei Ahrweiler. Die Wanderwoche im Juni führt in den Naturpark Hassberge. Bei der Tannenbuschwoche organisieren die Wanderfreunde eine Radtour und eine Wanderung. Auf Geselligkeit wird immer großen Wert gelegt. Daher gehören auch Kegel- und Singnachmittage dazu, ebenso Radtouren und Vereinsfeste. Klassiker, die jedes Jahr auf großen Zuspruch treffen: die Weckmannwanderung durch den Chorbusch und die Grünkohlwanderung durch heimische Gemüse und Stoppelfelder, natürlich mit anschließender Einkehr.

Info Das 20-seitige Jahresprogramm liegt an der Infothek des neuen Rathauses sowie in der Zonser Tourist-Info an derSchloßstraße aus. Weitere Auskünfte unter 02133 285269 oder 02133 46618.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Wanderfreunde kümmern sich um Wege und Gäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.