| 00.00 Uhr

Dormagen
Weltkulturerbe-Urkunde überreicht

Dormagen: Weltkulturerbe-Urkunde überreicht
Dirk Lölke (2.v.r.) übergab Peter-Olaf Hoffmann (r.), Werner Müller und Heinz Helmut Fischer (v.l.) die Urkunde. FOTO: DUK
Dormagen. Ex-Bürgermeister Hoffmann nahm Anerkennung für Schützenwesen entgegen.

Jetzt haben es die Schützen schriftlich: Sie sind Weltkulturerbe. Dormagens Ex-Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann erhielt nun als Generalsekretär der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) bei einer Feierstunde in Heidelberg gemeinsam mit zwei weiteren Schützen-Vertretern die Anerkennungsurkunde überreicht. Seit Dezember 2015 ist bekannt, dass die deutsche Unesco-Kommission das Schützenwesen in Deutschland nach einem erfolgreichen Anerkennungsverfahren in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen hat.

Neben EGS-Generalsekretär Peter-Olaf Hoffmann nahmen der Präsident des Deutschen Schützenbundes, Heinz Helmut Fischer, und der Vorsitzende des Beirats der Stiftung Deutscher Schützenbund, Dr. Werner Müller, die Urkunde zur Anerkennung des Schützenwesens in Deutschland entgegen.

Überreicht worden ist den Schützen die Urkunde von Dirk Lölke, Leiter der Kontaktstelle zur auswärtigen Kulturpolitik bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Im November 2013 hatten der damalige Dormagener Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann, Bundestagsabgeordneter Ansgar Heveling und EGS-Justiziar Horst Thoren den Antrag in Dormagen unterschrieben.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Weltkulturerbe-Urkunde überreicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.