| 00.00 Uhr

Dormagen
Westernhagen-Musiker spielen in der Kulturhalle

Dormagen. Marius Müller-Westernhagen ist eine Ikone der deutschen Rock-Geschichte. Provokant und exaltiert, seine Musik und Texte authentisch, immer am Puls der Menschen. Er war der erste deutsche Musiker, der auf seinen Tourneen ganze Stadien mit hunderttausend Fans füllte. Am Samstag, 4. November, wird ein Hauch von "MMW" durch Dormagen wehen: Ab 20 Uhr gastiert mit "Mariuzz" der erste Westernhagen-Tribute Act in der Kulturhalle (Karten: 19.80 im Vorverkauf bei der City-Buchhandlung, 22 Euro Abendkasse).

Die Mariuzz-Show setzte seit ihrem Start 2012 innerhalb kurzer Zeit neue qualitative Maßstäbe. Für die Kulturhalle Dormagen hat sich Mariuzz gleich drei legendäre Westernhagen-Musikern eingeladen: Drummer Charly T. (auch in Begleitbands von Gianna Nannini, Lords, Belfegore, Wallenstein, Nena) und die Gitarristen Jay Stapley aus London (Mike Oldfield, Roger Waters) sowie den aus Neuss stammenden Markus Wienstroer, der schon mit Joe Cocker, Nina Hagen oder Purple Schulz zusammenspielte.

Mariuzz spielt bewusst mit der frappierenden optischen Ähnlichkeit als Westernhagen-Double und verblüfft das Publikum immer wieder mit seiner perfekten Show, die mit exzellenten Live-Musikern, einem detailgetreuen Bühnenoutfit, der typischen Westernhagen-Gestik und sehr viel Liebe zum Detail auf der Bühne zelebriert wird. Mariuzz bringt alle großen Hits von "MMW" auf die Bühne, wie "Sexy", "Dicke", "Willenlos", "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz", "Wieder hier", "Es geht mir gut", "Mit 18". Bei "Freiheit" und "Johnny Walker" ist Mitsingen quasi Pflicht.

(schum)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Westernhagen-Musiker spielen in der Kulturhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.