| 00.00 Uhr

Dormagen
Wie Verkehr die Wirtschaft stärkt

Dormagen. Tag der Archive am Sonntag von 11 bis 17 Uhr in der Burg Friedestrom in Zons.

Mit dem Siegeszug der Eisenbahn Mitte des 19. Jahrhunderts entfaltete sich auch die Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss besonders schnell. "Gerade in Dormagen können wir belegen, dass gute Verkehrsinfrastruktur auch wirtschaftliche Stärke bedeutet", erklärt Stephen Schröder, Leiter des Archivs im Rhein-Kreis Neuss in Zons, zu dem auch das Dormagener Stadtarchiv gehört: Schiene, Straße, Fluss - und in heutiger Zeit zwei Flughäfen im Umkreis weniger Kilometer - das sind wirtschaftliche Pluspunkte des Kreises und der Region.

So sind in der Ausstellung "Von der Eisenbahn zur Autobahn - Verkehr im Rhein-Kreis Neuss (1850 bis 1970)", die am Sonntag um 11 Uhr im Archiv in der Burg Friedestrom eröffnet wird, auch Fotos und Dokumente zur Zuckerfabrik, der Industriebahn, den Farbenwerken/Bayer und zum Tourismus in Zons zu sehen. An den Dokumenten ist abzulesen, dass diese Verkehrs-Entwicklung es erst ermöglicht hat, dass Wohn- und Arbeitsstätte an weit(er) voneinander entfernten Orten lag als noch zu Zeiten der Postkutsche. Nachteile der zunehmenden Motorisierung sind auch ausgestellt, wie Mitarbeiter Peter Ströher ausführt: "Ein Foto eines Unfalls von 1930 zeigt ein Auto an einem Baum an der Bahnstraße in Nievenheim." Auch Fotos vom Gewerbegebiet "Top West" in der Nähe der Autobahnauffahrt werden gezeigt. Die sehenswerte Schau wird noch bis September gezeigt, so dass sie sich auch für Schulklassen zum Besuch und Erforschen eignet.

Unter dem überregionalen Motto "Mobilität im Wandel" zum bundesweiten "Tag der Archive" hat das Archiv-Team in Zons ein buntes Programm zusammengestellt, bei dem auch der Dreiklang von Bewahren, Forschen und Vermitteln sichtbar werden soll: "Wir erläutern mit Kurzvorträgen unsere Arbeit", so Schröder. Für Kinder gibt es von 14 bis 17 Uhr eine Schreibwerkstatt und Puzzeln historischer Motive.

Auch bisher weitgehend unbekannte historische Filmaufnahmen zur Stadt Dormagen werden am Sonntag gezeigt: um 12, 13, 14.30 und um 16.30 Uhr. Von 12 bis 14 Uhr können Dokumente und Fotos zur "näheren Bestimmung" bei der Archivsprechstunde vorgezeigt werden, die ebenso wie die anderen Angebote im Archiv am 6. März kostenlos besucht werden kann.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Wie Verkehr die Wirtschaft stärkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.