| 00.00 Uhr

Dormagen
Wissenswertes über Diagnosen und Behandlungen

Dormagen. Das Kreiskrankenhaus Dormagen setzt am 19. Januar seine zehnteilige Vortragsreihe zu Gesundheits-Themen fort. Von Carina Wernig

Über Themen rund um Krankheiten und Gesundheitsvorsorge zu informieren und zugleich die Arbeitsweise im Kreiskrankenhaus Dormagen zu verdeutlichen - beides soll mit der Vortragsreihe im Schulungsraum im Untergeschoss des Kreiskrankenhauses Dormagen an der Dr.-Geldmacher-Straße 20 erreicht werden. Am 19. Januar wird die Reihe fortgesetzt, die an zehn Abenden jeweils von 18 Uhr bis ungefähr 19.30 Uhr die Besucher mit Wissenswertem über Diagnosen und Behandlungen versorgt. Wie Kreiskrankenhausdirektor Ralf H. Nennhaus erklärte, gehe es dabei nicht um eine medizinische Fachdiskussion, sondern um Themen, die die Menschen ganz persönlich im Krankheitsfall betreffen: "Damit wollen wir die zukünftigen Patienten noch besser über unsere Arbeit und natürlich auch über die Krankheitsbilder und Diagnosen informieren."

Am 19. Januar spricht Oberärztin Tanja Dischinger über die operative Therapie von Schilddrüsenerkrankungen. Am 23. Februar erläutern gleich drei Referenten das Thema "Darmkrebs und seine Behandlung im Zentrum": Chefarzt Dr. Henning Langwara und die Oberärzte Dr. Tobias Kretschmar und Martin Balsliemke. Am 15. März geht es um "Interventionelle Behandlung struktureller Herzkrankheiten", die Oberarzt Hassan Jandali vorstellt. "Behandlungen der Arthrose mit Knorpelzelltransplantation bis hin zur Endoprothetik" stehen im Mittelpunkt des Informationsabends am 19. April mit Oberarzt Dr. Tobias Greiner. Speziell an ältere Patienten wendet sich der Vortrag von Chefarzt Dr. Henning Langwara am 17. Mai: "Der Bruch des älteren Knochens, was tun? Alterstraumatologie in Dormagen". Am 21. Juni ist das Referat von Oberarzt Thomas Klein mit "Schöne Beine" umrissen, während nach einer einmonatigen Sommerpause Dr. Ivonne Kammler am 16. August über die "Schulter" informiert.

Arterielle Verschleißkrankheit lautet das Thema am 20. September von Oberarzt Thomas Klein. Oberarzt Sadri Demukaj widmet sich am 18. Oktober den "neuesten Konzepten in der konservativen und operativen Therapie von schmerzhaften Wirbelsäulenerkrankungen". Am 15. November beschließt Oberarzt Thomas Klein mit seinem Vortrag über "Aortenaneurysma" die Vortragsreihe für 2016.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Wissenswertes über Diagnosen und Behandlungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.