| 00.00 Uhr

Dormagen
Zentrum bestätigt Gerhard Woitzik als Vorsitzenden

Dormagen. Ziel ist es, bei Bundes- und Landtagswahlen anzutreten.

Personelle Kontinuität prägte den Stadtparteitag der Zentrumspartei im Gasthof Robens in Nievenheim. Vorsitzender Gerhard Woitzik wurde erneut in seinem Amt als Parteivorsitzender ohne Gegenstimme bestätigt. Urgestein Woitzik war 20 Jahre Vize-Bürgermeister in Dormagen. Sein Sohn Hans-Joachim, der im Stadtrat die Fraktion führt, wurde bei einer Stimmenthaltung als erster Stellvertreter ebenfalls wiedergewählt. Der zweite Stellvertreter, Werner Rieck, wurde bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung erstmals in den Parteivorstand berufen. Neu im Parteivorstand ist auch Kerstin Born, die zur Geschäftsführerin gewählt wurde; zwei der 32 anwesenden Mitglieder stimmten gegen sie. Schließlich rückt Monika Werner als neue Kassiererin in den Stadtverbandsvorstand ein. Sie wurde einstimmig gewählt.

Gerhard Woitzik freute sich ganz besonders über die recht positive Mitgliederentwicklung in der Zentrumspartei, die in diesem Jahr bereits um acht neue Mitglieder verstärkt wurde. Woitzik, der für die Zentrumspartei dem Kreistag des Rhein-Kreises Neuss angehört, arbeitet nach eigener Aussage "sehr eng und harmonisch" mit der Fraktion zusammen. Die gemeinsame Aufgabe bestehe darin, dass die von den Bürgern aufgebrachten Steuergelder nicht verschwendet werden. "Dabei wird ganz besonders darauf geachtet, dass die Stadtverwaltung jedwede Einsparmöglichkeit wahrnimmt", so Gerhard Woitzik.

In den nächsten Monaten ist der Stadtverband im Hinblick auf die am 14. Mai 2017 anstehende Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen und der Bundestagswahl im September 2017 stark gefordert. Woitzik: "Die Zentrumspartei beteiligt sich an beiden Wahlen." Im Rhein-Kreis Neuss tritt sie bei der Landtagswahl in allen drei Wahlkreisen und bei der Bundestagswahl in beiden Wahlkreisen mit eigenen Direktkandidaten an.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zentrum bestätigt Gerhard Woitzik als Vorsitzenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.