| 00.00 Uhr

Dormagen
Zonser Gaststätte "Zur Post" schließt

Dormagen. Weiteres Traditionslokal in der Altstadt macht seine Türen zum Jahresende zu. Von Anneli Goebels

Paul Schuster ist hin- und hergerissen. Am 31. Dezember werden er und seine Lebensgefährtin Estelle Klüppel zum letzen Mal ihr Lokal "Zur Post" öffnen. Ihr Pachtvertrag läuft aus. Einen neuen gibt es nicht, denn der Besitzer möchte die Immobilie verkaufen. Acht Jahre hat das Paar seine Gäste an der Schloßstraße 52 bewirtet. Nun ist das Ende in Sicht. "Wir waren uns eh nicht sicher, ob wir weiter machen wollten", sagt Schuster. Das Gastgewerbe sei eben kein leichtes Geschäft. Auch sei es immer schwieriger geworden, Angestellte zu finden. "Unsere Arbeitszeiten sind ja auch nicht gerade die familienfreundlichsten", sagt Schuster, der in der "Post" auch kocht, bevorzugt bürgerliche und saisonale Küche.

Er und seine Partnerin werden sich ab Januar zunächst "nur" weiter ihrem Hotel "Bergischer Hof" widmen. Das betreiben sie nach Schusters Angaben bereits seit 18 Jahren. Das Hotel verfügt über fünf Doppel- und ein Einzelzimmer. Übernachtung und Frühstück ist das Angebot. "Sicher werde ich mir bald einen neuen Job suchen", sagt der 47-Jährige. Mit dem Lokal "Zur Post" verliert Zons einen weiteren großen Biergarten, der gerade im Sommer viele Touristen anzog. Schließen werden in Zons bald auch die Gaststätten "Zur Rheinfähre" und "Zum Stern" (die NGZ berichtete). Seit gut einem Jahr geschlossen ist bereits das Lokal "Zum Feldtor", direkt gegenüber dem "Stern".

Eine Unterversorgung an Lokalen sieht Stadtmarketingleiter Guido Schenk in Zons dennoch nicht. Er ist sich sicher, dass in diesen bereits oder bald verwaisten Immobilien früher oder später wieder Gastronomie einziehen werde. Was er jedoch nicht verstehen kann, ist, dass Pachtverträge nicht verlängert werden. "Gut vermietete Räume sind für Käufer, die das Gebäude nicht selbst nutzen wollen, doch auch attraktiv", so seine Meinung.

Doch nicht nur für die Besucher verringert sich das Angebot in Zons, auch die Vereine haben weniger Treffpunkte für ihre Versammlungen und Feiern.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zonser Gaststätte "Zur Post" schließt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.