| 00.00 Uhr

Dormagen
Zonser Straße: 321 Fahrer waren zu schnell unterwegs

Dormagen. Gut fünf Stunden lang, von 15.20 bis 20.30 Uhr, hat die Kreispolizei am Mittwoch auf der Zonser Straße in beiden Richtungen das Tempo der Fahrzeuge gemessen. Das Ergebnis ist kein Ruhmesblatt für die Verkehrsteilnehmer: 321 seien zu schnell gewesen, berichten die Ordnungshüter. 22 Fahrzeugführer erwartet ein Bußgeldverfahren samt Punkten in Flensburg, zwei müssen sogar mit einem Fahrverbot rechnen. "Spitzenreiter" war ein Autofahrer, der statt mit den erlaubten 30 Stundenkilometern mit 64 km/h unterwegs war.

Die Polizei hat für heute eine weitere Geschwindigkeitskontrolle in Dormagen angekündigt. Geblitzt wird an der Düsseldorfer Straße. Darüber hinaus müsse im gesamten Kreisgebiet kurzfristig mit Messungen gerechnet werden, schreiben die Beamten. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, schwere Unfälle zu verhindern.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zonser Straße: 321 Fahrer waren zu schnell unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.