| 00.00 Uhr

Dormagen
Zufahrt zum Geopark Tannenbusch ist wieder frei

Dormagen. Die Zufahrt zum Geopark Tannenbusch kann ab Montag wieder wie gewohnt genutzt werden. Denn die Bauarbeiten dort seien beendet, berichtet die Energieversorgung Dormagen.

Die evd hatte im Herbst des vergangenen Jahres mit den Kreiswerken Grevenbroich mit dem Bau einer Trinkwassertransportleitung begonnen. Diese Leitung verbindet beide bisher voneinander getrennten Trinkwassernetze in Dormagen. Historisch bedingt gab es bis Ende 2016 zwei Wasserversorger im Stadtgebiet. Seit dem 1. Januar 2017 beliefert die evd alle Dormagener Haushalte mit Trinkwasser. Die evd wird ihr Wasserwerk in Hackenbroich zum Jahresende schließen. Voraussichtlich im Herbst werden alle Dormagener Haushalte mit Trinkwasser aus dem Wasserwerk Mühlenbusch versorgt.

Der Bauabschnitt der evd verlief zu großen Teilen durch den Wildpark Tannenbusch. Um die Natur so wenig wie möglich zu stören, setzte die evd für die Verlegung eines 600 Meter langen Rohrabschnittes in sieben Metern Tiefe das innovative Spülbohrverfahren ein. Ende April wurde das Rohr eingebaut, um das evd-Wassernetz mit der Transportleitung zu verbinden. Nahe der Provinzialstraße befindet sich ein Übergabepunkt. An dem werden die Trinkwassernetze von evd und Kreiswerken Grevenbroich zusammengeführt. Das Projekt, das im Tannenbusch umgesetzt wurde, ist Bestandteil dieser neuen Verbindung. Die Kreiswerke bauen vom Wasserwerk Mühlenbusch bis zu dem Übergabepunkt.

(ssc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zufahrt zum Geopark Tannenbusch ist wieder frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.